Löwen trennen sich von Angreifer VarianovEHC Waldkraiburg

Löwen trennen sich von Angreifer VarianovLöwen trennen sich von Angreifer Varianov
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Hoffnungen, die man bei der Verpflichtung im Sommer in den 28-Jährigen gesetzt hatte, konnte der Stürmer laut der sportlichen Führung in den Spielen bisher nicht erfüllen – Varianov wird darum nicht mehr für den EHC Waldkraiburg auflaufen. Der EHC bedauert diese Entscheidung zwar, doch steht der sportliche Erfolg für den Bayernliga-Meister von 2008 an erster Stelle. „Die Entscheidung ist uns überhaupt nicht leicht gefallen, weil Nikolai gerade menschlich und charakterlich hervorragend zu uns gepasst hat. Aber leider hatten wir uns von einem auswärtigen Spieler mehr erwartet“, erklärte EHC-Vorstand Wolfgang Klose.

Varianov kam im Sommer vom ECDC Memmingen und spielte insgesamt acht Mal für die Löwen. Dabei erzielte er drei Tore und lieferte drei Assists. Die Wechselfrist in der Bayernliga endet am 15. Oktober, bis dahin bleibt dem Stürmer somit noch Zeit, sich nach einem neuen Verein umzusehen.