Loboda hält dem EHC die Treue

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Trotz zahlreicher Angebote aus der Oberliga entschied sich die Nummer 90 des EHC Waldkraiburg für eine weitere Saison bei den Löwen. „Ich fühle mich sehr wohl beim EHC und bin froh, auch in der kommenden Spielzeit wieder für Waldkraiburg spielen zu dürfen. Wir haben eine tolle Mannschaft und einen guten Teamspirit und ich glaube, dass wir im nächsten Jahr einiges erreichen können“, sagte Loboda, der wie in den Jahren zuvor auch gerade bei seiner Familie in Ljubljana weilt und sich dort selbstständig auf das kommende Jahr vorbereitet. Auch die Tatsache, dass mit Elvis Beslagic nun ein gebürtiger Slowene an der Bande der Löwen steht, hat ihn in seiner Entscheidung für den EHC bestärkt: „Elvis Beslagic ist ein großer Spieler und ich habe seine Karriere immer verfolgt. Er kann viele Erfolge aufweisen, das ist sehr beeindruckend und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm“, so Loboda über seinen Trainer.

In der vergangenen Spielzeit stand der Verteidiger, der im Dezember 2009 aus der ersten Liga Dänemarks in die Industriestadt kam, in allen 39 Spielen auf dem Eis. Dabei erzielte er 14 Tore und gab 18 Vorlagen – und das bei einer Eiszeit von gut 40 Minuten pro Spiel. In der gesamten Liga wurde Loboda so hinter Josef Potac vom EHC Bayreuth zweitbester ausländischer Verteidiger. In der  mannschaftsinternen Scorer-Rangliste belegte er mit seinen 32 Punkten nach der Saison den vierten Platz, einen weiteren vierten Rang konnte er auch im Sommer erringen: Bei der IIHF-Inlinehockey-Weltmeisterschaft in Ingolstadt besiegte er mit der Auswahl Sloweniens im Viertelfinale die favorisierten Schweden, scheiterte dann im Halbfinale aber am späteren Weltmeister Kanada. Im Spiel um Platz drei gegen Finnland war die sprichwörtliche Luft dann raus und die Partie ging mit 4:9 deutlich verloren. Insgesamt absolvierte Loboda sechs Spiele bei der Weltmeisterschaft und verzeichnete dabei fünf Assists auf seinem persönlichen Punktekonto. Eigentlich waren es zwar nur vier Assists und dafür ein Tor- sein Treffer gegen Deutschland im letzten Vorrundenspiel wurde laut Meinung der Offiziellen aber noch abgefälscht und darum als Vorlage gewertet.

Am kommenden Samstag präsentiert der EHC Waldkraiburg seine Bayernligamannschaft den Fans. Auf dem traditionellen Sommerfest, das bei jeder Witterung ab 13 Uhr im Waldkraiburger Stadion stattfinden wird, werden dann auch erstmals die Neuzugänge der Löwen bekannt gegeben werden, sowie alle weiteren Teams der Industriestädter. Außerdem wird die neue Videoleinwand, die von nun an fester Bestandteil im Stadion sein wird, vorgeführt.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅