Letztes Spiel des Jahres: ECDC reist nach Nürnberg

Letztes Spiel des Jahres: ECDC reist nach NürnbergLetztes Spiel des Jahres: ECDC reist nach Nürnberg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für beide Teams ist es das letzte Spiel im Kalenderjahr 2011 und jeder will sich natürlich mit einem Sieg aus dem alten Jahr verabschieden. Die Partie ist eine vorgezogene des 27. Spieltags und dadurch das die Konkurrenz aus Bayreuth nicht spielt, können die Indians mit einem Sieg sogar zum dritten Platz der Bayernliga nach Punkten aufschließen. Die Memminger wollen ihren Lauf der letzten Wochen natürlich auch mit ins neue Jahr retten und die Euphorie rund um den Hühnerberg natürlich noch weiter entfachen.  

Das Trainergespann Jogi Koch und Werner Tenschert muss weiterhin auf die langzeitverletzten Jürgen Wiese, Tobias Vorderbrüggen und Ricardo Lorenz verzichten. Verteidiger Martin Hoffmann wird wohl ebenso nochmal pausieren müssen. Die Gäste aus der Frankenmetropole sind im Moment das mit Abstand unfairste Team, wie die Strafzeitenstatistik verrät. Das junge Nürnberger Team hat als Aufsteiger natürlich das Ziel Klassenerhalt und kann sich wie ein Blick auf die Tabelle zeigt auch schon darauf vorbereiten. Das in dem Team durchaus viel Potential steckt bewiesen die 80er auch schon stellenweise beim Hinspiel in Memmingen. Zwei weitere Asse hat der Verein noch mit den beiden Ex-Profis Sergej Hatkevitch und Martin Jiranek in der Hinterhand. Die Nürnberger haben schon angekündigt die beiden in den möglichen Abstiegsspielen zu reaktivieren. Hervorzuheben im Nürnberger Team ist sicherlich das starke Torhüter Duo. Der junge Philipp Schnierstein und der DEL-erfahrene Tobias Güttner erhalten Woche für Woche Bestnoten und verhindern so meist schlimmeres für die Franken. Vor kurzem konnte man sich noch die Dienste des erfahrenen Deutsch-Kanadiers Jeff Wittig sichern und so hofft man in Nürnberg den vielen jungen Talenten den nötigen Rückhalt für den nervenaufreibenden Abstiegskampf geben zu können.

Die Memminger können wie fast auf jedem Auswärtsspiel wieder auf eine große und lautstarke Fanunterstützung bauen. Zwei große Fanbusse machen sich auf den Weg nach Nürnberg und werden ihr Team in die über 8000 Zuschauer fassende DEL-Arena begleiten. Im zweiten Bus sind noch Plätze frei und alle kurzentschlossenen können sich telefonisch unter 0160/7856269 noch für die Fahrt im Bus anmelden.

EA Schongau
Robert Kienle hat das Traineramt bei den Mammuts niedergelegt

Überraschend oder auch nicht. Trainer Robert Kienle hat das Amt bei den Schongauer Mammuts niedergelegt, da er nicht mehr das Gefühl hatte, große Teile der Mannschaf...

HC Landsberg
HCL muss zweimal auswärts ran

Der Spitzenreiter der Landesliga Bayern-Südwest, der HC Landsberg, muss an diesem Wochenende gleich zweimal auswärts ran. ...

Stuttgart Rebels
Verletzungsgeplagte Rebels vor schwerem Wochenende

Für die Stuttgart Rebels kommt es am kommenden Wochenende knüppeldick. Zunächst empfängt man am Freitag, 1. November, um 20 Uhr zu Hause den Tabellenführer ESC Hügel...

Höchstadter EC
Auf den HEC wartet ein Hammerwochenende

Gleich zwei Topspiele warten an diesem Wochenende auf die Höchstadt Alligators. Zunächst gastiert man am Freitag beim Tabellenführer Lindau Islanders, dann kommt am ...

Höchstadter EC
Spitzenspiel in der Bayernliga – Comeback von Michael Waginger

Zu Allerheiligen (Freitag, 1. November, um 20 Uhr) empfängt der ERC Sonthofen mit dem TEV Miesbach einen Mitfavoriten in der Bayernliga. Die Oberländer werden in die...