Letzte Testspiele für die Indians

Letzte Testspiele für die IndiansLetzte Testspiele für die Indians
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag, 20 Uhr, steht das Heimspiel gegen den ESV Buchloe an. Besondere Brisanz ist in diesem Derby eigentlich immer geboten, auch wenn es noch nicht um wichtige Punkte geht. Gegen jenen Gegner trennte man sich am letzten Sonntag mit 3:3-Unentschieden auswärts. Möglichst mit einem Heimsieg wollen die Indianer sich von ihrem treuen Publikum aus der Vorbereitungszeit verabschieden.

Das Trainergespann Jogi Koch und Werner Tenschert kann am Wochenende bis auf Jürgen Wiese (Knie) auf den kompletten Kader zurückgreifen. Der ESV Buchloe hat ähnlich wie der ECDC den achten Platz als sein Ziel ausgegeben. Die Ostallgäuer haben sich vor allem in der Offensive verstärkt. Der starke US-Boy Thomas Fortney wurde durch Landsmann Sean Muncy ersetzt. Dazu holte man mit Adrian Hack von Meister Sonthofen und den Weigant-Brüdern starke neue Stürmer hinzu. Ebenfalls zu erwähnen ist Deutsch-Kanadier Peter Westerkamp, der immer zu den besten Bayernliga-Scorern gehört.

Zum Abschluss der Vorbereitung geht es am Sonntag noch an den Bodensee zum EV Lindau. Gegen die Islanders mussten die Indians die wohl schmerzlichste Niederlage der diesjährigen Vorbereitung hinnehmen. Auf eigenem Eis unterlag man geschwächt durch ein hartes Trainingslager sang- und klanglos mit 2:12. Dieses Negativerlebnis wollen die Memminger natürlich korrigieren und sich viel besser als beim Heimspiel präsentieren. Spielbeginn in Lindau wird um 17.30 Uhr sein.

Auch der Kader des ECDC Memmingen hat nochmals Zuwachs bekommen. Andreas Börner wird ab Mitte Oktober wieder die Schlittschuhe für die Indians schnüren. Bisher war es ihm wegen der Arbeit nicht möglich am Trainings- und Spielbetrieb der Indians teilzunehmen. Der 28-jährige Stürmer kam letztes Jahr auf 22 Punkte.