Letzes Heimspiel vor Weihnachten

EV Lindau bleibt in der LandesligaEV Lindau bleibt in der Landesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im letzten Heimspiel vor Weihnachten heißt der Gegner des EV Lindau morgen um 18:15 Uhr ESV Burgau. Die Gäste brauchen jeden Punkt um die Aufstiegsrunde noch zu erreichen und werden einen unbequemen Gegner abgeben.

Spiele gegen die Eisbären aus Burgau waren in den letzten Jahren häufig eine enge Sache, denn mit einem kleinen, aber talentierten Kader haben die Burgauer es stets verstanden, die Partien unangenehm zu gestalten – wenn sie komplett antreten. „Dann machen sie die Räume eng und sind im Spiel nach vorne gefährlich“ sagt Trainer Willy Bauer, der aber eine klare Marschroute für die Partie ausgibt: „Wir wollen jedes Heimspiel gewinnen, so auch dieses.“ Das gehöre sich nicht nur den eigenen Fans gegenüber, sondern auch den Burgauer Konkurrenten. „Geschenke gibt’s erst an Heiligabend.“ Im Hinspiel wurden die Eisbären vom EVL mit 10:4 überfahren. Seither haben sie aber viele wichtige Spiele knapp gewonnen, was für die Entschlossenheit der Markgräfler spricht. Im direkten Vergleich mit Fürstenfeldbruck um Platz Vier stehen sie besser da – zwei Punkte aus den letzten beiden Spielen und der ESV ist in der Aufstiegsrunde dabei.

Die soll Burgau aber eben keinesfalls am Bodensee erobern dürfen. Gegenüber der Freitagspartie kehren Waldemar Quapp, der in Forst von Neuzugang Tobias Kirsten im Lindauer Tor vertreten wurde, Kapitän Peter Kraus und Christof Hehle in die Mannschaft zurück. „Wir wollen unser Tempo, unseren Schwung beibehalten und den Zuschauen einen schönen Jahresabschluss bieten“, sagt Bauer.

Dazu gehört auch eine besondere Aktion in der ersten Drittelpause: Die Stadtwerke Lindau hatten im Lindauer Umkreis Kindergärten angeschrieben und Eintrittskarten zum Vorzugspreis von 50 Cent für die „Nikolaussäckchen“ angeboten. Morgen lost der Förderverein Kunsteisstadion Eichwald unter den Kindergärten die an dieser Aktion teilgenommen haben, drei Kindergärten aus, die folgenden Preis gewinnen werden: Zwei Stunden Eislaufzeit inkl. kostenlosem Schlittschuhverleih und Bustransfer, Betreuung der Kinder auf dem Eis durch Spieler aus der ersten Mannschaft des EVL.