Leistungsgerechtes Unentschieden

Leistungsgerechtes UnentschiedenLeistungsgerechtes Unentschieden
Lesedauer: ca. 1 Minute

Von Beginn an entwickelte sich ein munteres Spiel, bei dem die Ostallgäuer zunächst leichte Vorteile hatten. Torhüter Andreas Reichelmeir hielt aber was es zu halten gab. Erst ein Überzahlspiel der Buchloer in der elften Minute brachte die Führung der Hausherrn. Mit diesem Ergebnis gehen beide Teams in die Drittelpause.

Offensichtlich viel zu besprechen hatte Jogi Koch mit seinen Jungs in der Pause, denn zum Start kamen sie gleich mal zu spät und bekamen zwei Minuten aufgebrummt. Nach dem Ablauf dieser Strafe setzten sich die Indians aber im Drittel der Buchloer fest. Itan Chavira verwandelte den mustergültigen Pass von Derek Switzer zum 1:1. Und weil es so schön war. Nur 18 Sekunden später bediente Derek Switzer diesmal Stefan Rott, der zum 2:1 traf. Der Trainer der Buchloer nahm nun gleich eine Auszeit. Das Spiel daraufhin nun ausgeglichen und beide Teams mit Chancen. Doch was die Memminger können, schafften auch die Buchloer. Durch einen Doppelschlag innerhalb von 34 Sekunden in der 34. und 35. Minute drehten die Piraten wieder das Spiel zu ihren Gunsten. Torschützen waren Georg Hessel und Neuzugang Sean Muncy. Nun wieder die Indians in Überzahl. Einen Schuss von Tim Tenschert fälschte Markus Kerber in der 39 Minute zum 3:3 ab.

Im letzten Spielabschnitt hatten die Indians die besseren Tormöglichkeiten, konnten die zahlreichen todsicheren Chancen aber nicht verwerten. Eine Schrecksekunde gab es für den ESV Buchloe kurz vor Ende. Marc Weigant bleib nach einem fairen Check von Martin Jainz verletzt auf dem Eis liegen und musste mit der Trage fortgebracht werden. So blieb es am Ende beim 3:3, auf ein Penaltyschießen wurde verzichtet.