Kristoffer Bäckström verstärkt den EV Lindau

EV Lindau bleibt in der LandesligaEV Lindau bleibt in der Landesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit dem Debüt auf dem Eis klappte es aus formellen Gründen zwar noch nicht. Vorgestellt wurde der Neuzugang des EV Lindau beim Heimspiel gegen Fürstenfeldbruck am Sonntag den Zuschauern aber bereits. Kristoffer Bäckström heißt der neue Kontingentspieler der Islanders. Zuletzt spielte der Schwede beim österreichischen Zweitligisten EHC Bregenzerwald, erzielte dort in 14 Spielen zwei Tore und 5 Assists. Sein zwei Jahre jüngerer Bruder Nicklas spielt gar in der NHL für die Washington Capitals.

„In der Familie steckt Talent, Vater Anders spielte auch lange in der ersten schwedischen Liga“, sagt der EVL-Vorsitzende Marc Hindelang. Dass auch Kristoffer hoch veranlagt ist, zeigt allein die Tatsache, dass der Linksschütze für alle schwedischen Nachwuchsnationalmannschaften und ebenfalls für den Traditionsklub Brynäs Gävle spielte. Mit Schwedens U-18.Nationalteam wurde er sogar Weltmeister. Dass er nun bei den Islanders landete, ist für Hindelang „eine kleine Sensation, aber auch das Ergebnis guter Verhandlungen von Bernd Wucher und Willy Bauer.“