Knapper Erfolg der Indians

ECDC MemmingenECDC Memmingen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bei den Indians gab Neuzugang Ron Newhook sein Debüt im Trikot der Indians. Schon in der achten Minute setzte er eine erste Duftmarke in Form des Führungstreffers seines neuen Clubs. Buchloe antwortete prompt und glich durch Fortney keine drei Minuten später aus. In der Folge schlichen sich einige unschöne Szenen ein, Buchloes Westerkamp leistete sich einen üblen Stockcheck gegen Andreas Schmelcher. Der Memminger konnte zum Glück weiterspielen, Westerkamp wurde vom Unparteiischen aus dem Verkehr gezogen und durfte mit einer Spieldauerstrafe vorzeitig zum Duschen.

Im zweiten Durchgang gingen beide Teams das recht hohe Tempo weiter. Die Indians gingen erneut in Führung; Stefan Rott war der Nutznieser (25.) nach einem sehenswerten schnellen Gegenangriff über Derek Switzer und Andreas Schmelcher. Aber wiederum hielt der Vorsprung nur wenige Augenblicke; irgendwie stocherte Vrbas den Puck über die Linie. Markus Kerber war es dann, der aus nächster Nähe noch vor dem letzten Wechsel die Indians zum dritten Mal in Führung schoß.

Beide Mannschaften nahmen dann ein wenig das Tempo aus dem Spiel. Erst in den letzten zehn Minuten gings nochmals hoch her – Tore fielen aber keine mehr.

Tore: 1:0 (8.) Newhook, 1:1 (11.) Fortney (Strobel, Westerkamp), 2:1 (25.) Rott (Switzer, Schmelcher), 2:2 (26.) Vrbas (6:5), 3:2 (39.) Kerber (Jainz). Strafen: Memmingen 12 + 10 (Jorde) + 10 (Paule), Buchloe 8 + 5 + Spieldauer (Westerkamp). Zuschauer: 550.