Klatsche, die Zweite

Niederlage gegen den TabellenführerNiederlage gegen den Tabellenführer
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EHC Herrischried musste sich im ersten Heimspiel der Saison in der Landesliga Baden-Württemberg erneut deutlich mit 2:13 (2:3, 0:4, 0:6) gegen die besser spielende TSG Reutlingen geschlagen geben.

Es wurde auf Seiten der Fans und Spieler langersehnt, das erste Heimspiel für den EHC Herrischried vor heimischer Kulisse. Im Nachhinein möchten wohl aber Fans wie auch Spieler diese Begegnung am liebsten wieder vergessen. Man hatte sich nach dem verkorksten Saisonauftakt in Schwenningen sowie dem desaströsen Freundschaftsspiel in Basel eine Menge Gedanken gemacht, Reihen umgestellt und sich geschworen, durch mannschaftliche Geschlossenheit und Kampf in das Spiel finden zu wollen. Dies ging jedoch von Anfang an gründlich in die Hose und man lag bereits in der zehnten Spielminute mit 0:3 zurück. Durch einen Konter von Klaus Bremenkamp, der auf den erstmalig spielenden Dusan Houska passte, konnte in der 16. Spielminute auf 1:3 verkürzt werden. Nach diesem Treffer bekamen die Herrischrieder wohl Höhenluft und spielten die sehr stark spielenden Reutlinger für die restlichen Minuten des ersten Spieldrittels buchstäblich an die Wand. Erneut konnte Klaus Bremenkamp einen Konter fahren und durch einen starken Schlagschuss zum Pausenstand von 2:3 einschießen. Trainer Houska war gegen den erwartet starken Gegner mit der Leistung durchaus zufrieden und bemängelte nur einige Stellungsspezifische Schwachpunkte. Schlussendlich sollte man so stark weiterspielen und sehen, dass man mit gleichem Druck in das Mitteldrittel startet.

Doch, wie eigentlich immer auf Herrischrieder Seite, begann das typische zweite Drittel. Doch es wurde auch im Schlussabschnitt nicht besser. Im Gegenteil. In den Abschnitten zwei und drei erzielte Reutlingen zehn Tore.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒