Klarer Sieg gegen Burgkirchen

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen ungefährdeten 7:3 (3:0; 2:2; 2:1)-Sieg verbuchte der Deggendorfer SC in der Bayernliga gegen den SVG Burkirchen. Schon nach 33 Sekunden lag Fire in Führung, zur ersten Pause stand es 3:0.

Zu Beginn des zweiten Drittels schliefen die Deggendorfer Hintermänner und Sergej Piskunov konnte den 1:3-Anschlusstreffer erzielen. Aber danach mussten die Spieler von der Alz wieder eine Strafzeit hinnehmen und Michael Winnerl konnte die Strafzeit eiskalt zum 4:1 ausnutzen. Und wieder keine zwei Minuten später war es wieder der Kapitän, der seine Treffsicherheit unter Beweis stellte. Mit seinem dritten Treffer an diesem Abend stellt er auf 5:1 für Deggendorf Fire.

Dem 3:5 der Kelten ließ Deggendorf noch zwei weitere Tore folgen. Mit diesem Erfolg hat der DSC den zweiten Platz in der Bayernliga gesichert.

Tore: 1:0 (0:33) Thomas Kulzer (John Sicinski, Markus Simbeck), 2:0 (7:15) Markus Simbeck (Manuel Bayer/5-4), 3:0 (09:55) Thomas Kulzer (John Sicinski), 3:1 (22:06) Sergej Piskunov (Alexander Eberl), 4:1 (23:20) Michael Winnerl (Florian Feistl, Thomas Greilinger/5-4), 5:1 (25:02) Thomas Kulzer (John Sicinski, Manuel Bayer), 5:2 (31:04) Sergej Piskunov (Alex Piskunov), 5:3 (47:26) Alexander Eberl (Harald Brosch, Darren Martens/5-4), 6:3 (53:49) John Sicinski (Markus Simbeck), 7:3 (54:20) Daniel Lupzig (Michael Winnerl, Dominik Retzer). Strafen: Deggendorf 12, Burgkirchen 10. Zuschauer: 560.