Kissinger Sünder verhelfen Regensburg zum Sieg

Bad Kissinger Wölfe verpflichten ehemaligen DEL-ProfiBad Kissinger Wölfe verpflichten ehemaligen DEL-Profi
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine klare 4:9-Niederlage kassierte der EC Bad Kissingen in der Abstiegsrunde der bayrischen Landesliga gegen den EHC Regensburg. Dabei waren die Strafen, die sich die Kissinger Wölfe einhandelten spielentscheidend. Denn sechs der neun Treffer erzielten die Gäste in Überzahl.

Erst nach dem 0:4 erzielte Jan Elias den ersten Treffer für die Gastgeber. Maximilian Stöpel zum, 2:4, Daniel Rappl zum 3:5 brachten die Wölfe zwar noch einmal heran, danach zogen die Regensburger aber davon. Pavel Kvasnovskys Treffer war nur noch Kosmetik.