Kader nimmt Konturen an

EVR zieht nach Zitterpartie ins Bayernkrug-Finale einEVR zieht nach Zitterpartie ins Bayernkrug-Finale ein
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im Rahmen einer Pressekonferenz beim regionalen Fernsehsender TV Aktuell hatten die Offiziellen des Landesligisten EV Regensburg viele Neuigkeiten zu vermelden. Regensburgs Trainer Sven Gerike konnte zunächst die ersten gestandenen Neuzugänge für die Saison 2008/2009 verkünden. Mit Thomas Sülzner und Martin Ritter kehren zwei alte Bekannte nach Regensburg zurück.

Sülzner spielte zuletzt beim EHC Troisdorf in der Regionalliga NRW, welche Sven Gerike mit der Stärke der Bayernliga verglich. Bei 64 Einsätzen in den letzten beiden Spielzeiten verbuchte der als Stürmer und Verteidiger einsetzbare Sülzner dabei satte 99 Scorerpunkte. Besonders die Tatsache, dass der Allrounder unentgeltlich für den Verein spielen wird und ausschließlich aus privaten Gründen nach Regensburg wechselt, beeindruckte Gerike sichtlich.

Auch Martin Ritter dürfte die Bestrebungen nach einem sofortigen Aufstieg in die Bayernliga weiter vorantreiben. Das Regensburger Eigengewächs spielte lange Jahre für den ERSC Amberg und erzielte in den letzten beiden Spielzeiten in 33 Partien 27 Treffer. Vorstandsmitglied Christian Köcher zeigte sich zudem sehr erfreut über den derzeitigen Reservierungsstand bei den Dauerkarten. Bis zum jetzigen Zeitpunkt gingen hier 328 Bestellungen ein, wobei bereits 50 davon fest gebucht wurden. An dem kalkulierten Schnitt von 500 Zuschauern pro Heimspiel (inklusive Dauerkarten) werden die Verantwortlichen aber weiterhin festhalten.

Auch zu diversen Gerüchten, was die weitere Kaderplanung betrifft, nahm Sven Gerike Stellung. Der Trainer betonte, dass er in vielen Verhandlungen mit ehemaligen Regensburger Akteuren, aber auch mit Spielern aus der letztjährigen Eisbärenmannschaft stehe. Er räumte sich für die Planungen aber noch etwas Spielraum ein, da besonders ältere Profis noch um etwas Bedenkzeit gebeten haben.

Zudem sei Jason Miller ein möglicher Kandidat für die geplante Besetzung der Kontingentstelle. Miller wurde letzte Woche an der Achillessehne operiert und wird in den nächsten vier Monaten keine Trainingseinheiten absolvieren können. Ob der Kanadier danach höherklassig weiterspielen wird, oder einen Verbleib in Regensburg vorzieht, wird sich in den nächsten Wochen herausstellen. Wann der Kader schließlich komplettiert wird, ließ Gerike ebenfalls offen. Auch Verpflichtungen nach dem Trainingsbeginn (18. August) sind durchaus denkbar. 13 Juniorenspieler stehen bis dato für den Neuanfang bereit. Wer dann letztlich zum Einsatz kommen wird, entscheidet sich nach den jeweiligen Trainingseinheiten. „Es wird bei unseren drei Reihen auf jeden Fall eine Juniorenreihe geben“, stellte Gerike klar.

Auch zur aufkommenden Kritik am Vorbereitungsprogramm äußerte sich Gerike. Er fände es besser, bereits im Vorfeld gegen stärkere Mannschaften zu spielen, um dann die gemachten Fehler genauer analysieren zu können. Die Regensburger spielen in der Vorbereitung gegen die Bayernligisten Schweinfurt und Erding sowie gegen die Passauer Black Hawks aus der Oberliga. Dass mögliche Niederlagen gegen diese Teams die Moral der Mannschaft beeinträchtigen könnten, glaubt Gerike dagegen nicht. Er ist sich vielmehr sicher, dass seine Truppe in den Vorbereitungsspielen gegen die höherklassigen Teams eine ordentliche Figur abgeben wird.

Von Michael Pohl

EA Schongau
Robert Kienle hat das Traineramt bei den Mammuts niedergelegt

Überraschend oder auch nicht. Trainer Robert Kienle hat das Amt bei den Schongauer Mammuts niedergelegt, da er nicht mehr das Gefühl hatte, große Teile der Mannschaf...

HC Landsberg
HCL muss zweimal auswärts ran

Der Spitzenreiter der Landesliga Bayern-Südwest, der HC Landsberg, muss an diesem Wochenende gleich zweimal auswärts ran. ...

Stuttgart Rebels
Verletzungsgeplagte Rebels vor schwerem Wochenende

Für die Stuttgart Rebels kommt es am kommenden Wochenende knüppeldick. Zunächst empfängt man am Freitag, 1. November, um 20 Uhr zu Hause den Tabellenführer ESC Hügel...

Höchstadter EC
Auf den HEC wartet ein Hammerwochenende

Gleich zwei Topspiele warten an diesem Wochenende auf die Höchstadt Alligators. Zunächst gastiert man am Freitag beim Tabellenführer Lindau Islanders, dann kommt am ...

Höchstadter EC
Spitzenspiel in der Bayernliga – Comeback von Michael Waginger

Zu Allerheiligen (Freitag, 1. November, um 20 Uhr) empfängt der ERC Sonthofen mit dem TEV Miesbach einen Mitfavoriten in der Bayernliga. Die Oberländer werden in die...