Indians vor zwei Top-SpielenECDC Memmingen

Indians vor zwei Top-SpielenIndians vor zwei Top-Spielen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag reisen die Indians zum TSV Peißenberg (Spielbeginn 19.30 Uhr), am Sonntag kommt es in der Memminger Eissporthalle dann zum bisherigen Saison-Höhepunkt – dem mit Spannung erwarteten Allgäu-Derby gegen die Pirates aus Buchloe (Beginn 18.30 Uhr). Gegen die beiden Tabellennachbarn will der ECDC weiter fleißig punkten und dem Bayernliga-Spitzenduo Bayreuth und Sonthofen auf den Fersen bleiben.

Dritter gegen Vierter – nicht nur am dem Papier ist das Verfolgerduell am Freitagabend in Peißenberg ein echtes Topspiel. Die Eishackler haben eine Partie mehr gespielt als die Indians und konnten durch ihren Sieg in Nürnberg am vergangenen Wochenende an den Memmingern vorbeiziehen. Ein Punkt trennt beide Teams nun,und mit einem Auswärtssieg beim traditionell heimstarken TSV könnte der ECDC bereits am Freitag den dritten Tabellenplatz zurückerobern. Verzichten muss die Mannschaft von Jogi Koch in Oberbayern allerdings auf ihren gesperrten Kapitän Martin Jainz, der erst am Sonntag wieder mitwirken darf.

Die Eishackler haben eine ähnliche Heim-Bilanz wie die zu Hause noch ungeschlagenen Memminger, lediglich dem Top-Team Bayreuth musste sich der TSV knapp geschlagen geben. Auffälligster Akteur der Gastgeber ist momentan der Ex-DEL-Profi Martin Hinterstocker, der im Sommer aus Bad Tölz kam. Mit dem Tschechen Milan Kopecky, Martin Andrä und Sebastian Buchwieser stehen weitere starke Stürmer in den heimischenReihen. Will man in Peißenberg punkten, müssen die Memminger sicher an ihre Leistungsgrenze gehen und vorallem sehr diszipliniert agieren. Wie fast immer wird die Mannschaft auch wieder von einem Fanbus ins nur knapp 100 Kilometer entfernte Peißenberg begleitet. Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 0160/7866269 noch möglich.

Am Sonntag kommt es dann in der Memminger Eissporthalle am Hühnerberg zu einem echten Saison-Höhepunkt, wenn der Tabellenfünfte ESV Buchloe zum Derby antritt. Zu diesem Spiel erwarten die Indians-Verantwortlichen über 1000 Zuschauer.