Indians verschenkten Punkt

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem 7:7 (2:1, 4:3, 1:3)-Unentschieden musste sich der ECDC Memmingen im Nachholspiel der Bayernliga beim EV Pegnitz begnügen. Weihnachten – die Zeit des Schenkens – ist eigentlich schon vorbei. Aber die Indians verschenkten in Pegnitz beim Tabellenvierzehnten einen wichtigen Zähler im Kampf um Platz acht.

In diesem Spiel gab der 21-jährige Sebastian Weixler sein Debüt, dessen Pass vom Verband kurzfristig noch ausgestellt wurde. Weixler kommt vom ESV Hügelsheim aus der Baden-Württemberg-Liga. Bereits in der dritten Minute gingen die Indians durch einen Treffer von Markus Haschka in Führung. Doch die Führung wurde schnell von den Oberfranken egalisiert. Es entwickelt sich ein offener Schlagabtausch beider Teams. Glück hatten die Indians, als in der neunten Minute der Puck auf der Linie liegen blieb. In der 19. Minute wieder die Führung durch Andreas Becherer, der den Pass von Neuzugang Sebastian Weixler mustergültig verwertete.

Im zweiten Abschnitt legten die Indians einen Zahn zu und erwischten Torhüter Jens Braun eiskalt. Innerhalb von knapp drei Minuten erhöhten sie durch Tore von Ingo Nieder, Bryan Phillips und Andreas Becherer auf 5:1. Den Anschlusstreffer zum 5:2 beantworteten die Indians mit dem sechsten Treffer durch Martin Löhle. Doch postwendend der erneute Anschluss zum 6:3. Der Druck der Oberfranken wurde größer und logischerweise das 6:4 in der 37. Minute. Wie so oft versäumten es die Indians, den Sack endgültig zuzumachen.

Im letzten Abschnitt scheiterte Bryan Phillips in Unterzahl an Goalie Braun, im Gegenzug das 6:5 durch Thorsten Steffens. In der 56. Minute dann der bittere Ausgleich durch Dennis Almagro. Aber die Indians kamen nochmals zurück und gingen in der 58. Minute durch Bryan Phillips abermals in Führung. Aber auch das reichte nicht. Pegnitz setzte alles auf eine Karte, nahm den Torwart zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis. Begünstigt durch eine Strafe konnten die Ice Dogs den Ausgleich erzielen.

Tore: 0:1 (02:17) Haschka (Micheller), 1:1 (05:36) Polesny (Almagro, Schwindl/5-4), 1:2 (18:25) Becherer (Weixler), 1:3 (27:31) Nieder (Phillips, /Löhle), 1:4 (30:20) Phillips (Löhle, Nieder), 1:5 (30:47) Becherer (Börner, Weixler), 2:5 (32:52) Polesny (Almagro), 2:6 (34:20) Löhle (Phillips/5-4), 3:6 (34:45) Polesny, 4:6 (36:20) Schwindl (Brahmer, Steffens), 5:6 (42:22) Steffens (Andre, Polesny/5-4), 6:6 (55:00) Almagro (Schmidt, Polesny), 6:7 (57:36) Phillips (Löhle), 7:7 (59:07) Almagro (Schwindl, Polesny/6-4). Strafen: Pegnitz 10, Memmingen 22. Zuschauer: 350. (ba)


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅