Indians verpflichten Bryan Phillips – 3:7 gegen Schweinfurt

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Während des Heimspiels am vergangenen Freitag gab der ECDC Memmingen auf seiner Pressekonferenz die Verpflichtung eines Ausländers bekannt. Bryan Phillips heißt der neue Kanadier bei den Indians, der ab dem 1. Dezember auflaufen wird. Er ist 31 Jahre alt und kommt vom Timmendorfer Strand ins Allgäu. In der letzten Saison erzielte er in der Regionalliga Nordost in 50 Spielen 47 Tore und 37 Assists. Zuvor war er bereits in Selb, Adendorf und Herford in der Oberliga und Regionalliga sowie zwei Jahre in Schweden aktiv. Der Kontakt zu dem 1,78 Meter großen Flügelstürmer kam über einen Spielervermittler zustande.„Vorsitzender Helge Pramschüfer: „Ich hoffe, das Phillips uns weiterbringt und uns von dem momentanen Tiefpunkt herausbringt.“

Nicht so schön waren die sportlichen Nachrichten. In der Bayernliga-Partie gegen den ERV Schweinfurt unterlag der ECDC mit 3:7 (1:1, 0:5, 2:1). Tore: 1:0 (6.) Tenschert, 1:1 (10.) Waßmiller (Buchwieser, Thurner, 5-3), 1:2 (26.) Vanc (Görlitz, 5-4), 1:3 (27.) Mrachatz (Buchwieser, 4-5), 1:4 (35.) Thurner (Waßmiller, Görlitz, 4-5), 1:5 (39.) Waßmiller (Thurner, Vanc, 5-4), 1:6 (40.) Buchwieser (Geuder, Mrachatz), 2:6 (49.) Hlozek (Tarrach, 5-4), 3:6 (50.) Löhle (Nieder, Börner), 3:7 (60.) Vanc (Waßmiller, 5-4). Strafen: Memmingen 10 + 10 (Keintzel), Schweinfurt 16 + 10 (Mrachatz). Zuschauer: 656.