Indians starten in die Eiszeit – mit Klaus Micheller

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am heutigen Sonntag, 2. September, startet der Bayernligist in die neue Eissaison. Gegner im Testspiel ist um 18:30 Uhr in der Eissporthalle Memmingen der Oberligist ESV Kaufbeuren. Letzte Saison spielten die Ostallgäuer noch in der 2. Bundesliga. Nach dem Abstieg wurde die Mannschaft dementsprechend umgebaut. Neu trainiert werden sie vom ehemaligen Spieler Maurizio Mansi. Die Kaufbeurer sind bereits seit Anfang August auf dem Eis und haben dementsprechend auch Vorsprung gegenüber den Indians.

Gleich zu Beginn für die Indians ein harter Brocken, aber Trainer Franz-Xaver Ibelherr dazu: „Wir haben sportliche gesehen noch Rückstände, aber Memmingen kann sich auf einen attraktiven Gegner freuen. Wir werden auf jeden Fall so lange wie möglich Paroli bieten.“ Zuvor befinden sich sich die Indians noch in einem Kurztrainingslager in der heimischen Halle. Momentan sind alle Mann an Bord. Auch der kürzlich weiter verpflichtete Klaus Micheller, der seit Beginn des Eistrainings dabei ist, wird auflaufen.