Indians spielen zweimal auswärts

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zweimal auf Reisen geht am Wochenende der Bayernligist ECDC Memmingen im Rahmen der Vorbereitung. Zunächst geht es am Freitag um 20 Uhr zum Ligakonkurrenten Königsbrunn, ehe am Sonntag um 17 Uhr der Landesligist ESV Buchloe Gastgeber für die Indians ist.

Die Indians dürften am Freitag in Bestbesetzung antreten, nachdem die angeschlagenen Reiner Vorderbrüggen und Michael Waldherr am Dienstag wieder das Training aufnahmen. Am Sonntag werden allerdings die Juniorenspieler fehlen, die gleichzeitig ein Freundschaftsspiel absolvieren.

Vor einer Woche gab es in Memmingen ein 6:2 Erfolg der Indians gegen Königsbrunn. Bei den Pinguine wirkte damals Zdenek Vanc als Gastspieler erstmalig mit, der nach dem Wochenende verpflichtet wurde. Letzte Saison kam der Tscheche in Schweinfurt auf 57 Scorerpunkte. Ihm fehlte letztes Wochenende zwar noch ein wenig die Bindung zum Team, dies dürfte aber diese Woche ganz anders aussehen. Für die Indians auf jeden Fall ein guter Gradmesser für die neue Saison, denn auch die Königsbrunner wollen in die Play-Offs.

Am Sonntag tritt der ECDC dann beim starken Landesligisten ESV Buchloe an. Die Ostallgäuer streben erneut die Bayernliga an, die sie in den letzten zwei Jahren knapp verfehlten. Gewarnt dürfen die Indians mit Sicherheit sein, denn gegen Sonthofen holten sie einen 5:3-Sieg und auch in Ulm hielten sie lange mit. Vor allem der neue Ausländer Pavel Mojtek, der aus Lindau zu den „Piraten“ gewechselt ist, dürfte der Dreh- und Angelpunkt der Ostallgäuer werden.