Indians siegten in Senden

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Äußerst knapp gewann der ECDC Memmingen das vierte Vorbereitungsspiel beim EC Senden mit 4:3 (2:1, 1:1, 1:1). Auch diesmal musste wieder das Trainergespann Micheller/Tenschert auf James Nagle, Ingo Nieder und Markus Kerber verzichten. Dafür war überraschend Robert Balzarek als Gastspieler dabei, der voraussichtlich auch am Sonntag auflaufen wird und der Verteidigung ein wenig Stabilität gab.

Die Indians begannen überlegen und gingen durch zwei schnelle Tore durch Daniel Pfeiffer im Nachschuss in der vierten Minute und Ferdinand Voss in der siebten Minute schnell mit 2:0 in Front. Doch irgendwie war diese Führung Gift für das Memminger Spiel. Kurz darauf kamen die Gastgeber durch den Ex-Memminger Markus Schmid auf 1:2 heran. In der Folge entwickelte sich ein munteres Spielchen mit Chancen auf beiden Seiten. Senden stemmte sich vehement gegen eine Niederlage. Memmingen tat sich schwer zum Spiel zu finden oder scheiterte an dem guten Torhüter Alexander Stöhr.

In der 25. Minute dann der Ausgleich durch Mascha. Die Crocodiles bekamen Oberwasser, aber die Indians gingen erneut durch Armin Ullmann in Front. Im letzten Abschnitt kontrollierten die Memminger das Spiel. Sie hatten auch zahlreiche Chancen, aber konnten die Scheibe nicht im Tor von Alexander Stöhr unterbringen. Besser machten es die Gastgeber durch Armin Nußbaumer in der 54. Minute. Aber der Jubel zum Ausgleich hielt nicht lange. Den Indians gelangten in Unterzahl durch erneut Armin Ullmann das 4:3. Ein weiteres Tor sollte aber nicht mehr fallen. In der letzten Minute handelte sich Thorsten Mascha von Senden wegen wiederholten Reklamierens eine Spieldauer ein.

Tore: 0:1 (3:17) Pfeiffer (Löhle), 0:2 (6:35) Voss, 1:2 (8:20) Schmid (Jahrmann), 2:2 (24:40) Mascha (Welz), 2:3 (30:45) Ullmann (Pfeiffer), 3:3 (53:46) Nußbaumer (4-4), 3:4 (54:44) Ullmann (Börner; 4-5). Strafen: Senden 10 + 10 + Spieldauer (Mascha), Meimmingen 12. Zuschauer: 126.