Indians schaffen den vorzeitigen Klassenerhalt

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Memminger Indians haben`s gepackt und der vorzeitige Klassenerhalt ist in der Tasche. Die Vorzeichen zu dieser Partie waren klar, es müssen mindestens zwei Punkte her. Drei Punkte sind es geworden durch ein glattes 4:0 (1:0, 3:0, 0:0) im Derby gegen den ESV Buchloe.

Diese entscheidende Partie hätte nicht besser beginnen können, denn nach bereits 42 Sekunden wurde Florian Warkus im Tor der Freibeuter aus Buchloe zum ersten mal von Martin Löhle überwunden. Die Gäste

waren durch diesen Treffer keineswegs geschockt und marschierten genau so wie die Gastgeber nach vorne. Es entwickelte sich ein zügiges Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Glück hatten die Indians in der fünften Minute als ein Schuss von Martin Kohlund am Gestänge des von Dominik Wagner gehüteten Tores landete. Alle weiteren Chancen im ersten Drittel wurden von den beiden gut aufgelegten Torhütern vereitelt. Damit endete der erste Abschnitt mit einer knappen 1:0-Führung.

Der zweite Durchgang ging so weiter wie der erste geendet hatte. Buchloe hatte in der 23. Minute die größte Chance den Ausgleich zu erzielen, doch Dominik Wagner rettete mit einem Big-Save. Besser machte es Martin Löhle der im Gegenzug das 2:0 erzielte. Das Tempo blieb weiterhin hoch und die Gäste steckten nicht auf, scheiterten aber immer wieder am Memminger Schlussmann. Zur Halbzeit dann der wohl schönste Treffer an diesem Abend. Das Memminger Urgestein Helge Pyka, der vor der Partie im Internet bekannt gab, dass er seine aktive Karriere nach dieser Saison beendet, schraubte das Ergebnis auf 3:0 nach oben. Nun waren die Gäste “geknackt” und die Indians hatten nun die Oberhand im Mitteldrittel was erneut Martin Löhle zu nutzen wusste und bei doppelter Überzahl der Indians mit seinem dritten Treffer zum 4:0 die Vorentscheidung brachte.

Im letzten Drittel sollte bei den Hausherren also nichts mehr anbrennen und man hatte die Partie die letzten 20 Minuten fest im Griff. Buchloe war trotz des vier Tore Rückstands weiterhin bemüht, wenigstens den Ehrentreffer zu erzielen doch deren Sturmabteilung hatte mit Dominik Wagner im Tor des ECDC seinen Meister gefunden und dieser beschenkte sich durch eine hervorragende Leistung an diesem Abend mit seinem dritten Shutout in dieser Saison. Somit endete das letzte Drittel torlos und die Indians erzielen durch eine geschlossene Mannschaftsleistung über 60 Minuten den verdienten Klassenerhalt in einer Saison mit vielen Höhen und Tiefen.

Tore: 1:0 (0:42) Löhle (Dolezal, Tenschert), 2:0 (23:06) Löhle (Dolezal, Jorde), 3:0 (30:13) Pyka (Börner),

4:0 (36:59) Löhle (Jorde, Nagle/5-3). Strafen: Memmingen 10, Buchloe 16. Zuschauer: 1035.