Indians rutschen auf Rang zehn ab

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einer 1:4 (0:0, 1:1, 0:3)-Niederlage kehrte der Bayernligist ECDC Memmingen von seinem Auswärtsspiel beim TSV Peißenberg zurück. Die Indians traten bis auf die beiden Juniorenspieler Tenschert und Waldherr, die zeitgleich spielten, in kompletter Besetzung an.

Von Beginn an entwickelte sich ein interessantes und unterhaltsames Spiel, bei dem sich die Spielanteile immer gleichmäßig verteilten. Die Peißenberger wirkten anfangs ein wenig unsicher. „Uns hat das Auswärtsspiel in Sonthofen von letzter Woche noch immer im Magen gelegen“, so Trainer Norbert Strobl. Doch der ECDC konnte daraus kein Kapital schlagen. Aber auch die oberbayerischen Angriffsbemühungen scheiterten spätestens am Schlussmann der Indianer, Reiner Vorderbrüggen. So blieb es im ersten Abschnitt torlos.

Im zweiten Abschnitt klappte es dann auch mit dem Toreschießen. In der 22. Minute brachte Armin Ullmann nach schöner Vorarbeit von Martin Jainz die Indians mit 1:0 in Führung. Doch diese hielt wie am Freitag nicht lange. Während die mitgereisten Fans gerade noch beim Jubeln waren, fiel bereits der Ausgleich. Das Spiel gewann weiter an Tempo aber es fielen keine weiteren Treffer. Im letzten Drittel kamen die Gastgeber zunächst stärker aus der Kabine. Etwas unglücklich aus Memminger Sicht dann die Führung des TSV. Der Puck prallte von der Bande schnell zurück vor das Gehäuse und Andreas Pfleger tippte den Puck an Vorderbrüggen vorbei ins Netz. In der Folge bestimmte der ECDC das Geschehen. Trainer Franz-Xaver Ibelherr: „Der Knackpunkt war mit Sicherheit, dass wir vom Freitag ein schweres Spiel hinter uns hatten und Peißenberg ausgeruht in die Partie ging. Wir konnten dann nicht mehr zusetzen.“ Die Indians drückten zwar nach der Peißenberger Führung zwar auf deren Tor, aber der Jubel blieb aus. So fiel die endgültige Entscheidung durch einen Doppelschlag in der 58. Minute. „Wir haben letztlich verdient gewonnen, doch Memmingen war der erwartet schwere Gegner“, fasste Norbert Strobl nach dem Spiel zusammen. Die Indians rutschten durch diese Niederlage wieder auf Platz 10 in der Tabelle ab.

Tore: 0:1 (21:58) Ullmann (Jainz), 1:1 (22:16) Th. Maier (Barth F.), 2:1 (43:39) Pfleger (Pospisil), 3:1 (57:28) Lenz (Pospisil, Barth F. ), 4:1 (57:55) Eichberger (Kastner, Barth M.). Strafen: Peißenberg 14, Memmingen 18. Zuschauer: 447. (ba)


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅