Indians-Niederlage in der Oberpfalz

Indians-Niederlage in der OberpfalzIndians-Niederlage in der Oberpfalz
Lesedauer: ca. 1 Minute

So kam es in der zehnten Spielminute, als gleich zwei Memminger auf der Strafbank Platz nahmen, zum verdienten Führungstreffer für die Blue Devils durch Jäske. Auch im weiteren Verlauf des ersten Drittels hatten die Indians den kämpferischen Hausherren kaum etwas entgegenzusetzen. Als die Indians in der zwölften Minute gerade ein Unterzahlspiel durch den gut haltenden Wagner überstanden hatten, traf Weidenbach mit einem satten Schlagschuss von der blauen Linie zum 2:0.
Das zweite Drittel begann mit einem weiteren Nackenschlag für die Indians: Bartels erhöhte in der 23. Spielminute erneut in Überzahl auf 3:0. In der 35. Spielminute ließ David Vichiclo jedoch wieder Hoffnung beim mitgereisten Anhang aufkeimen, als er einen Angriff sehenswert zum 3:1 abschloss. Weitere gute Möglichkeiten zum Anschluss konnten jedoch weder Martin Jainz noch Ron Newhook nutzen.

Im letzten Drittel konnte man der Mannschaft eine deutliche Leistungssteigerung ansehen und die Partie wurde nun offen gestalten. In der 49. Spielminute hätte Weiden den Sack zu machen können, doch Torhüter Wagner entschärfte den Penalty von Bartels. Sieben Minuten vor Spielende ließ Newhook die Memminger Fans durch das 3:2 jubeln und sorgte damit für eine spannende Schlussphase. Am Ende kam ein sechster Feldspieler zugunsten des starken Dominik Wagner auf das Eis, doch es sollte nicht mehr zu einem Punktgewinn reichen.

Tore: 1:0 (9:11) Jäske (Waldowsky, Zellner/5-3), 2:0 (11:10) Weidenbach (Kirchberger, Schadt), 3:0 (22:46) Domke (Schreier/5-4), 3:1 (34:56) Vycichlo (Vorderbrüggen), 3:2 (52:05) Newhook (Switzer, Löhle). Strafen: Weiden 14, Memmingen 20. Zuschauer: 1320.