Indians holen Punkt in Königsbrunn

Indians holen Punkt in KönigsbrunnIndians holen Punkt in Königsbrunn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Trainer Jogi Koch musste zum Freitagsspiel erneut umstellen. Auf Verteidiger Robert Paule wird er die nächsten Wochen ganz verzichten müssen. Er fällt nach einem Sturz auf einen Schlittschuh mit Rippenbruch aus. Wegen seiner Spieldauerstrafe musste zudem Martin Löhle aussetzen. Für ihn rückte David Vycichlo in die erste Formation. Zudem fehlten mit Dennis Lorenz (Schulterprobleme) und Tim Tenschert (Grippe) zwei weitere Spieler. Einige Akteuere gingen ausserdem angeschlagen in die Partie.

In der Anfangsphase waren zwar die Indians optisch überlegen ohne allerdings zahlbäres zu verwerten. Durch zwei Strafen musste die Rot-Weißen dann in der 13. Minute in Unterzahl ran. Die Königbrunner nutzen diese Möglichkeit eiskalt zur 1:0-Führung. Nur 36 Sekunden später, der ESV immer noch in Überzahl, gab es Bully vor dem Memminger Tor. Vom Bullypunkt aus landete der Puck irgendwie im Gehäuse von dem
völlig überraschten Dominik Wagner. Die Indians schockiert von diesem Rückstand, bemühten sich aber weiter. Drei Minuten später dann die Chance für den ECDC in Überzahl zu verkürzen. Diese nutzten sie dann auch gleich durch den agilen Andreas Börner im Nachschuss.

Im zweiten Abschnitt erhöhten die Königsbrunner nach einer Unachtsamkeit in der 24. Minute durch Alexander Polaczek auf 3:1. Die Indians liefen dem Rückstand lange hinterher. Erst die dritte Formation verkürzte durch Manfred Pietsch in der 33. Minute auf 2:3. Das Spiel nun offener denn je. Beide Teams brachten aber ihre Chancen nicht unter.
In der 49. Minute war es dann schließlich Derek Switzer der zum 3:3 abschloss. Memmingen nun der Führung nahe, aber ein Unterzahlspiel warf sie wieder zurück. Die Gastgeber gingen sieben Minuten vor dem Ende wieder in Front. Die Indians drückten nun wieder auf den Ausgleich. Ein Abseitstor eine Minute vor Ende wurde nicht anerkannt. Aber 16 Sekunden vor dem Ende fiel der verdiente Ausgleich durch David Vycichlo und Memmingen hatte einen Punkt sicher. Ein Penaltyschießen entschied nun über den Zusatzpunkt. Erst der zwölfte Penalty brachte die Entscheidung zugunsten der Königsbrunner, als oman Mucha traf und zuvor Martin Jainz verschoss. Die Indians rutschten durch diesen Punktgewinn auf Platz sieben hoch.
Tore: 1:0 (13:03) Krafczyk (Polaczek, Mucha/5-3), 2:0 (13:39) P. Weigant (Polaczek/5-4), 2:1 (16:29) Börner (Kerber/5-4), 3:1 (23:16) Polaczek (M. Weigant, P. Weigant), 3:2 (32:34) Pietsch (Schütz), 3:3 (48:57) Switzer (Newhook, Vycichlo), 4:3 (53:17) M. Weigant (Mayer/5-4), 4:4 (59:44) Vycichlo (Newhook, Schmelcher/5-4), 5:4 (60:00) Mucha (entscheidender Penalty). Strafen: Königsbrunn 22, Memmingen 22. Zuschauer: 374.