Indians gewinnen in Peißenberg

ECDC MemmingenECDC Memmingen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ohne die verletzten Torhüter Dominik Wagner und Sebastian Reisinger und den Stürmer Dennis Lorenz und Oliver Seitz sowie dem beruflich verhinderten Andreas Börner musste Trainer Jogi Koch auf einige Kräfte beim zweiten Auswärtsspiel verzichten. Dafür stand erstmals Neuzugang Simon Schreiber im Kasten. Vertreten wurde er von Alexander Oertel, der bei den Junioren neu hinzugekommen ist.

Die Indians hatten von Beginn an mehr vom Spiel. In der fünften Minute war es dann auch Manfred Jorde, der die Rot-Weissen in Führung brachte. Trotz klarer Chancen schafften es sie es vorläufig nicht das Ergebnis noch höher zu schrauben. In der Schlussphase des ersten Drittels überstanden sie eine mehr minütige Unterzahl, in dem sich auch Simon Schreiber mehrmals auszeichnen konnte. Das Spiel fortan ausgeglichen. Erst in der 28. Minute staubte Derek Switzer zum 2:0 ab. Auch in der Folge machten die Indians zu wenig aus ihren Möglichkeiten. Martin Jainz stoppte in der 37. Minute einen Peißenberger und der Schiedsrichter gab Penalty. Diesen verwandelte Marco Pfleger zum Anschluss. Danach kamen die Peißenberger besser ins Spiel und kontrollierte mehr und mehr das Spiel. In der 47. Minute glichen die Oberbayern nach einer Unachtsamkeit aus. Kurz darauf liess sich Derek Switzer zu einem Bandencheck hinreissen, der mit zwei plus 10 Minuten geahndet wurde. Die anschliessende Nettigkeiten von Switzer gefielen dem Unpartischen nicht und so gab es die zweiten Zehn-Minuten hinterher. So durfte Switzer vorzeitig zum Duschen und wird damit auch im ersten Punktspiel in Erding fehlen. Die Peißenberger gingen dann in der 52. Minute mit 3:2 in Führung. Stefan Rott war es schliesslich in der 55. Minute, der mit einer der wenigen Angriffe in diesem Abschnitt, zum 3:3 traf. In der Schlussphase hatten die Indians trotz Überzahl noch die Möglichkeit zum Sieg aber es blieb beim Remis nach 60 Minuten. Das anschließende Penaltyschießen gewannen die Indians nach Treffern von Stefan Rott und Manfred Jorde, während die Peißenberger Schützen an Goalie Simon Schreiber scheiterten.
Tore: 0:1 (4:21) Jorde, 0:2 (27:34) Switzer (Löhle, Rott), 1:2 (36:58) Pfleger M. (Penalty), 2:2 (46:47) Weckerle (Pfleger A., Maier T.), 3:2 (51:29) Pospisil (Barth F., Maier Th.), 3:3 (54:27) Rott, 3:4 (60:00) Rott (entscheidender Penalty). Strafen: Peißenberg 10, Memmingen 18 + 10 + Spieldauer (Switzer). Zuschauer: 320.

EA Schongau
Robert Kienle hat das Traineramt bei den Mammuts niedergelegt

Überraschend oder auch nicht. Trainer Robert Kienle hat das Amt bei den Schongauer Mammuts niedergelegt, da er nicht mehr das Gefühl hatte, große Teile der Mannschaf...

HC Landsberg
HCL muss zweimal auswärts ran

Der Spitzenreiter der Landesliga Bayern-Südwest, der HC Landsberg, muss an diesem Wochenende gleich zweimal auswärts ran. ...

Stuttgart Rebels
Verletzungsgeplagte Rebels vor schwerem Wochenende

Für die Stuttgart Rebels kommt es am kommenden Wochenende knüppeldick. Zunächst empfängt man am Freitag, 1. November, um 20 Uhr zu Hause den Tabellenführer ESC Hügel...

Höchstadter EC
Auf den HEC wartet ein Hammerwochenende

Gleich zwei Topspiele warten an diesem Wochenende auf die Höchstadt Alligators. Zunächst gastiert man am Freitag beim Tabellenführer Lindau Islanders, dann kommt am ...

Höchstadter EC
Spitzenspiel in der Bayernliga – Comeback von Michael Waginger

Zu Allerheiligen (Freitag, 1. November, um 20 Uhr) empfängt der ERC Sonthofen mit dem TEV Miesbach einen Mitfavoriten in der Bayernliga. Die Oberländer werden in die...