Indians gehen in Bayreuth unter

Indians gehen in Bayreuth unterIndians gehen in Bayreuth unter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ohne die verletzten Oliver Seitz, Andreas Neumann, dem kranken Manfred Jorde sowie der gesperrte Martin Jainz fuhren die Indians nach Franken. Zu Beginn konnten die Memminger die Partie noch ausgeglichen gestalten, aber die wenigen sich bietenden Chancen nicht nutzen. Mikesz machte es in der fünften Minute besser und brachte Bayreuth in Führung. Die Hausherren spielten nun zielstrebiger und bauten gegen Ende des ersten Drittel den Vorsprung auf 3:0 aus.

Im zweiten Abschnitt nahmen die Tigers weiter Fahrt auf und zogen binnen weniger Minuten auf 6:0 davon. Bereits nach dem 5:0 räumte der glücklose Dominik Wagner sein Tor für Simon Schreiber. In der Folge konnte die Indians auch die wenigen Torgelegenheiten nicht nutzen und die Gastgeber schalteten einen Gang zurück.

Im letzten Drittel plätscherte die Partie dann vor sich hin, bis Tim Tenschert die treuen, mitgereisten Fans wenigstens einmal jubeln ließ. Prompt antwortete jedoch Bayreuth und erhöhte per Doppelschlag auf 8:1. Für den 9:1-Endstand sorgte dann Müller kurz vor Schluss. Die Indians müssen diesen herben Rückschlag schnellstmöglich wegstecken und nach vorne schauen. Am kommenden Freitag geht es dann zum Auswärtsspiel nach Germering, wo heißt zu punkten um den Anschluss an Platz acht nicht zu verlieren.

Tore: 1:0 (5.) Mikesz (Potac, Oppenberger), 2:0 (17.) Müller (Geigenmüller, Stoyan), 3:0 (20.) Mikesz (Brahmer, Oppenberger), 4:0 (24.) Oppenberger (Brahmer, Potac), 5:0 (25.) Geigenmüller (Stoyan, Müller), 6:0 (28.) Schmidt, 6:1 (52.) Tenschert (Schmelcher, Rott/5-4), 7:1 (54.) Oppenberger (Mikesz, Brahmer/5-4), 8:1 (54.) Stoyan (Müller, Geigenmüller), 9:1 (60.) Müller (Potac, S.Mayer). Strafen: Bayreuth: 18 10 (Meixner), Memmingen 16 + 10 (Schmelcher). Zuschauer: 562.