Indians feiern Revanche gegen Dorfen

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag gewann der ECDC Memmingen das erste der drei wichtigen Heimspiele in der Zwischenrunde der Bayernliga gegen den ESC Dorfen mit 3:0 (0:0, 1:0, 2:0).

Die Voraussetzungen für dieses Spiel waren allerdings alles andere als gut. Die Grippewelle hatte zugeschlagen und so standen inklusive Torhüter nur 16 Spieler auf dem Spielberichtsbogen. Wichtige Stützen wie Helge Pyka und Manfred Jorde fehlten. Aber die 1010 Zuschauer, die an den Hühnerberg gepilgert waren, wurden mit einem spannenden ersten Drittel belohnt. Chancen waren aber eher Mangelware im ersten Drittel. Beide Mannschaften machten die Räume eng und ließen so fast keine Anspielmöglichkeiten nach vorne zu. Torlos ging es in die Pause.

Das zweite Drittel begannen die Hausherren in Überzahl und es dauerte gerade einmal 40 Sekunden, ehe der Puck im Tor der Gäste zappelte. Alex Wedl brachte die Scheibe mit einem flachen Schuss vor das Tor, Ingo Nieder schnappte sich die Scheibe und bediente Jim Nagle, der zur verdienten 1:0-Führung vollstreckte. Der ECDC erhöhte den Druck und erarbeitete sich weitere Chancen. Bis zur zweiten Pause fielen aber keine Tore mehr.

Im letzten Drittel kamen die Indians hoch motiviert aus der Kabine und kämpften wie schon zuvor um jeden Zentimeter auf dem Eis. Der Lohn dafür sollte in der 45. Minute das 2:0 sein, aber die Schiedsrichter entschieden auf Torraumabseits. In der 54. Minute war es dann aber soweit. Nikolas Oppenberger hämmerte mit einem strammen Schuss aus kurzer Distanz den Puck in die Maschen zur Vorentscheidung. Die Indians-Abwehr hatte danach alles im Griff und ließ den Gästen keinerlei Chance. In der 58. Minute erzielte Jim Nagle den 3:0-Endstand. Torhüter Patrick Vetter konnte seinen ersten Shutout feiern.

Tore: 1:0 (20:40) Nagle (Wedl, Nieder/5-4), 2:0 (53:23) Oppenberger, 3:0 (57:50) Nagle (Waldherr, Oppenberger). Strafen: Memmingen 12, Dorfen 22. Zuschauer: 1010.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅