Indians ergattern Punkt gegen den Tabellenführer

Indians ergattern Punkt gegen den TabellenführerIndians ergattern Punkt gegen den Tabellenführer
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ohne den verletzten Robert Paule und mit Simon Schreiber im Tor begann die Partie zerfahren. Ein sehenswerter Alleingang von Ron Newhook und eine nicht genutzte 5:3-Überzahl standen zu Buche für die Indians. Als sich beide Teams schon gedanklich beim Pausentee befanden, schloss Martin Löhle eine Kombination mit Derek Switzer ab, und es stand nicht unverdient 1:0 für die Hausherren.
Zu Beginn des Mittelabschnitts nahmen die Gäste das Heft in die Hand. In der 24. Minute prallte ein Puck unglücklich vom Innenpfosten an den Rücken von Indians-Goalie Schreiber und von dort zum 1:1-Ausgleich ins Netz. Die Indians versteckten sich nun keineswegs, und in Person von Newhook gab es innerhalb weniger Sekunden gleich zweimal die Möglichkeit, erneut in Führung zu gehen, es blieb allerdings erstmal beim Remis. In der 28. Minute wuselte sich Andi Börner an der Bande gleich gegen zwei Miesbacher durch, bediente mustergültig den freistehenden Martin Löhle, der kaltschnäuzig zur 2:1-Führung für die Rot-Weißen einnetzte. Nun gab es weitere Großchancen für die Koch-
Schützlinge. Erst war es Andreas Schmelcher, später dann Markus Kerber, deren gefährliche Torschüsse vom hervorragenden Florian Hochhäuser im Kasten der Miesbacher pariert wurden. Auch der Meister aus Oberbayern kam immer wieder zu guten Torgelegenheiten. In der 37. Minute entschärfte Simon Schreiber einen Alleingang von Ex-Nationalspieler Mathias Hart. Es blieb bis zur Sirene jedoch beim 1:1-Unentschieden.

Erst in der 44. Minute gab es die erste Strafzeit gegen die diszipliniert agierenden Memminger. Chancen auf beiden Seiten waren zu verbuchen, doch ab der 50. Minute zeigte sich die Klasse der Gäste immer deutlicher. Die Indians mussten ihrem hohen kämpferischen Aufwand Tribut zollen. In der 56. Minute hielt Schreiber mit einer Glanzparade noch die Führung für seine Mannen fest, doch nur wenig später war er bei einem satten Schuss unter die Latte von Miesbachs Kapitän Florian Leitner machtlos. Bereits zum dritten Mal in dieser Spielzeit musste das Penaltyschießen die Entscheidung bringen. Stefan Rott traf für Memmingen, doch der TEV war mit Mathias Hart und Ex-DEL-Profi Rainer Suchan doppelt erfolgreich und konnte so zwei Punkte vom Memminger Hühnerberg entführen.