Indians entern Piratenschiff

Indians entern PiratenschiffIndians entern Piratenschiff
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das Spiel begann mit hohem Tempo, die Indians bestimmten das Geschehen überwiegend und erspielten sich ein optisches Übergewicht. Buchloe war nur bei Kontern gefährlich, wenn sie aber vors Tor der Memminger kamen wurde es durchaus brenzlig. Martin Niemz im Gehäuse war aber ein schier unüberwindbares Hindernis und hielt den Kasten erst einmal sauber. In der zehnten Spielminute war es dann Tim Tenschert, der den umjubelten und verdienten Führungstreffer für die Gäste aus der Maustadt besorgte. Trotz einiger guter Chancen blieb es dann bis zur ersten Pause bei diesem Spielstand und die Mannschaft wurde mit viel Applaus in die Kabine entlassen.

Im zweiten Abschnitt ging es so weiter, wie es aufgehört hatte. Die Indians überlegen und mit den klareren Aktionen im Spiel nach vorn. So dauerte es nur bis zur 26. Minute ehe das Memminger Eigengewächs Michael Simon, mit seinem ersten Saisontreffer, auf 2:0 erhöhen konnte. Weiterhin wurde anschließend um jeden Zentimeter Eis gekämpft, wobei das Spiel zu jedem Zeitpunkt fair geführt wurde. Als die Memminger jedoch in einer ihrer wenigen Überzahlsituationen den Puck vertändelten, war Marc Weigant fünf Minuten vor der Pause auf Buchloer Seite zur Stelle und konnte auf 1:2 verkürzen. Das Spiel wurde fortan noch intensiver und ausgeglichener, doch bis zur Pause geschah nichts Entscheidendes mehr und so ging es mit einem knappen Vorsprung ins letzte Drittel.

Buchloe nun druckvoller und mit vollem Einsatz bei der Sache, doch das Tor machten die Indians nur drei Minuten nach Wiederanpfiff. Markus Kerber schloss einen Konter zur beruhigenden 3:1-Führung ab und verschaffte seiner Mannschaft eine gute Ausgangsposition für den weiteren Verlauf des Drittels. Die Piraten jedoch wollten sich noch nicht geschlagen geben und warfen alles nach vorn. Zuerst konnten die Memminger noch dagegen halten, aber dann passierte es. Innerhalb einer guten Minute trafen zuerst Marc und dann Patrick Weigant für die Buchloer, die damit einem Punktgewinn wieder ein deutliches Stück näher kamen. Und auch die folgenden Minuten war Buchloe die bessere Mannschaft und die Indians mussten aufpassen, nicht in Rückstand zu geraten. Als aber viele schon mit einem Penalty-Schießen rechneten, war es Derek Switzer, der sein Team, im ersten Spiel nach wochenlanger Verletzungspause, auf die Gewinnerstraße brachte. Seinem Treffer drei Minuten vor Schluss hatten die Buchloer nichts mehr entgegenzusetzen, auch wenn sie mit einem sechsten Feldspieler noch einmal alles versuchten.

Die Schlusssirene war dann auch gleichzeitig der Startschuss für die große Siegesfeier, welche von der Mannschaft und den mitgereisten Fans noch eine gute Weile gefeiert wurde.

Tore: 0:1 (9:38) Tenschert (Switzer, Börner), 0:2 (25:29) Simon (Varianov, Zientek), 1:2 (35:35) M. Weigant (Muncy/4-5), 1:3 (43:10) Kerber, 2:3 (47:18) M. Weigant (Muncy, P. Weigant), 3:3 (48:57) P. Weigant (Muncy, Lerchner/5-4), 3:4 (56:51) Switzer (Tenschert, Börner). Strafen: Buchloe 6 + 10 (Warkus), Memmingen 8. Zuschauer: 649.

EA Schongau
Robert Kienle hat das Traineramt bei den Mammuts niedergelegt

Überraschend oder auch nicht. Trainer Robert Kienle hat das Amt bei den Schongauer Mammuts niedergelegt, da er nicht mehr das Gefühl hatte, große Teile der Mannschaf...

HC Landsberg
HCL muss zweimal auswärts ran

Der Spitzenreiter der Landesliga Bayern-Südwest, der HC Landsberg, muss an diesem Wochenende gleich zweimal auswärts ran. ...

Stuttgart Rebels
Verletzungsgeplagte Rebels vor schwerem Wochenende

Für die Stuttgart Rebels kommt es am kommenden Wochenende knüppeldick. Zunächst empfängt man am Freitag, 1. November, um 20 Uhr zu Hause den Tabellenführer ESC Hügel...

Höchstadter EC
Auf den HEC wartet ein Hammerwochenende

Gleich zwei Topspiele warten an diesem Wochenende auf die Höchstadt Alligators. Zunächst gastiert man am Freitag beim Tabellenführer Lindau Islanders, dann kommt am ...

Höchstadter EC
Spitzenspiel in der Bayernliga – Comeback von Michael Waginger

Zu Allerheiligen (Freitag, 1. November, um 20 Uhr) empfängt der ERC Sonthofen mit dem TEV Miesbach einen Mitfavoriten in der Bayernliga. Die Oberländer werden in die...