Indians brauchen eine Aufholjagd

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Sonntag um 18:30 Uhr empfängt der Bayernligist ECDC Memmingen beim einzigen Spiel am Wochenende den EV Dingolfing am Hühnerberg. Nach zwei weiteren Niederlagen vergangenes Wochenende sind die Indians mittlerweile auf dem elften Rang abgerutscht. Der Abstand zu dem anvisierten achten Rang beträgt nun fünf Punkte. Doch noch sind zehn Spiele zu absolvieren, 30 Punkte zu vergeben.

Für die Mannschaft kommt die Weihnachtspause gerade richtig, um kleinere Blessuren auszukurieren. Ab sofort zählt jeder Punkt und dessen drei sollten es am Sonntag endlich auch mal wieder daheim werden. Nach dem Ausfall von Martin Jainz wird die Ausfallliste immer länger. Auch hinter dem Einsatz von Martin Löhle steht noch ein Fragezeichen, der aber diese Woche wieder ins Training einsteigt. Aufgrund der Ausfälle ist eine oft gestellte Frage zur Zeit: Wie sieht es mit Neuzugängen aus? Eine schon sicher geglaubte Verpflichtung eines Verteidigers scheiterte an der Freigabe seines Vereines. Ein weiterer Stürmer war diese Woche im Probetraining. Eine Entscheidung wird über die Feiertage erwartet. Desweitern sind die Verantwortlichen weiter auf der Suche nach Spielern, die ins finanzielle Konzept passen. Ab Sonntag gilt auch die Fünferkarte des Vereines, die erstmalig angeboten wurde und sehr gut angekommen ist.

Der EV Dingolfing hat in der letzten Woche seinen Kader etwas ausgedünnt, um nach dem bisherigen Saisonverlauf Kosten zu sparen. So trennte man sich von einigen Leistungsträgern. Mit dem reduzierten Kader möchte man die Saison zu Ende spielen um danach einen Neuanfang zu machen. Die Niederbayern belegen derzeit den 15. Rang in der Tabelle. Doch wer nun erwartet, dass es ein Selbstläufer gegen die Isar Rats wird, der sei getäuscht. Die neuformierte Mannschaft zeigte letzte Woche einen deutlichen Aufwandstrend.