Indians besiegten Schongau klar

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem standesgemäßen 8:1 (0:0, 4:0, 4:1)-Sieg gegen den Landesligisten EA Schongau feierte der ECDC Memmingen einen weiteren Sieg in der Vorbereitung.

Die Indians brauchten allerdings bis zur 25. Minute, ehe die Tormaschine durch Daniel Pfeiffer ins Laufen kam. Allein Armin Ullmann hatte drei hundertprozentige Chancen im ersten Abschnitt, die ohne Erfolg blieben. Besser machte er es dann im Laufe des Abends aber schon noch. Drei Tore steuerte er zum Erfolg über den Landesligisten bei. Die Gäste aus Schongau wirkten über das ganze Spiel zu harmlos, um den Indians ernsthaft zu gefährden. So konnten alle drei Reihen an diesem Abend punkten. Trainer Tomas Pokorny konnte sich im letzten Drittel sogar erlauben die leicht angeschlagenen Spieler, wie zum Beispiel James Nagle, zu schonen. Dadurch bekamen die jungen Spieler mehr Eiszeit und konnten sich beweisen. Seinen Shoot-Out, ein Spiel ohne Gegentor, machte sich Torhüter Stefan Klein, der heute das komplette Spiel im Kasten stand, kurz vor dem Ende selbst kaputt, als er einen Schuss unglücklich ins eigene Tor lenkte.

Tore: 1:0 (24:36) Pfeiffer (Jorde/5-4), 2:0 (35:18) Ullmann (Pyka), 3:0 (37:16) Nieder (Pfeiffer), 4:0 (38:40) Ullmann (Valenti, Kusterer), 5:0 (44:14) Kusterer (Nieder, Jorde), 6:0 (45:47) Oppenberger (Löhle, Waldherr), 7:0 (52:14) Tenschert (Valenti, Pfeiffer), 7:1 (56:36) Weninger (Grundner), 8:1 (59:42) Ullmann (Voss, Kusterer). Strafminuten: Memmingen 10, Schongau 8. Zuschauer: 450.