Indians beenden Negativserie

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem 6:2 (1:1, 3:0, 2:1)-Auswärtssieg gegen den EV Fürstenfeldbruck beendete der ECDC Memmingen seine Negativserie von fünf Spielen ohne Sieg. Die Indians traten bis auf den gesperrten Armin Ullmann und den beruflich verhinderten Tim Tenschert in Bestbesetzung an. Dabei stellte Trainer Daniel Trunzer die Sturmreihen im Hinblick auf die Abstiegsrunde nochmals um.

Im ersten Abschnitt spielten die Indians sehr abwartend. Die erste gute Torchance hatte Sebastian Weixler in der 3.Minute, der aber am Goalie der Brucker scheiterte. In der vierten Minute war es ein gravierender Abwehrfehler, der zum 1:0 durch Andreas Dornbach für die Gastgeber führte. Die Crusaders drückten auf das Tor, aber Reiner Vorderbrüggen hielt die Indians im Spiel. Ein Entlastungsangriff dann in der zehnten Minute, der durch Andreas Börner zum Ausgleich führte. In diesen ersten zwanzig Minuten hatten die Fürstenfeldbrucker ein wenig die Überhand.

Das zweite Drittel begannen die Memminger deutlich aggressiver. Zunächst mussten sie allerdings eine Strafzeit überstehen. Nachdem die Indians wieder komplett waren, klingelte es innerhalb von knapp zwei Minuten dreimal im Kasten der Crusaders. Zweimal Ingo Nieder und einmal Andreas Becherer sorgte für die beruhigende 4:1 Führung. Danach hatten die Indians zwar noch weitere Chancen, konnte aber nichts zählbares erzielten. In der Folge spulten sie die Partie herunter. Erst in der 51. Minute war es erneut Andreas Börner, der mit seinem zweiten Treffer in Unterzahl zum 5:1 traf. Mit einem Schlagschuss in Überzahl traf Klaus Micheller zum 6:1.

Der zweite Gegentreffer fiel dann kurz nach der Schlusssirene, der aber trotzdem die Gültigkeit der beiden Unparteiischen bekam. Aber am Sieg der Indians änderte das nichts mehr. Die Indians schoben damit wieder auf den elften Rang, nachdem Sonthofen gleichzeitig in Dorfen verlor.

Tore: 1:0 (4:05) Dornbach (Helfrich, Schreiber), 1:1 (10:00) Börner (Nieder), 1:2 (25:04) Nieder, 1:3 (25:53) Becherer, 1:4 (26:57) Nieder (Keintzel), 1:5 (50:29) Börner (4-5), 1:6 (54:44) Micheller (Becherer/5-4), 2:6 (60:00) Hölzl (Schreiber). Strafminuten: Fürstenfeldbruck 12, Memmingen 20. Zuschauer: 105. (ba)

EA Schongau
Robert Kienle hat das Traineramt bei den Mammuts niedergelegt

Überraschend oder auch nicht. Trainer Robert Kienle hat das Amt bei den Schongauer Mammuts niedergelegt, da er nicht mehr das Gefühl hatte, große Teile der Mannschaf...

HC Landsberg
HCL muss zweimal auswärts ran

Der Spitzenreiter der Landesliga Bayern-Südwest, der HC Landsberg, muss an diesem Wochenende gleich zweimal auswärts ran. ...

Stuttgart Rebels
Verletzungsgeplagte Rebels vor schwerem Wochenende

Für die Stuttgart Rebels kommt es am kommenden Wochenende knüppeldick. Zunächst empfängt man am Freitag, 1. November, um 20 Uhr zu Hause den Tabellenführer ESC Hügel...

Höchstadter EC
Auf den HEC wartet ein Hammerwochenende

Gleich zwei Topspiele warten an diesem Wochenende auf die Höchstadt Alligators. Zunächst gastiert man am Freitag beim Tabellenführer Lindau Islanders, dann kommt am ...

Höchstadter EC
Spitzenspiel in der Bayernliga – Comeback von Michael Waginger

Zu Allerheiligen (Freitag, 1. November, um 20 Uhr) empfängt der ERC Sonthofen mit dem TEV Miesbach einen Mitfavoriten in der Bayernliga. Die Oberländer werden in die...