Hornets starten gegen die Fire Wings

Kanadier für das Hornets-TorKanadier für das Hornets-Tor
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag, 10. Oktober, um 20 Uhr starten die Hornets Hügelsheim mit einem Heimspiel in die Baden-Württemberg-Liga. Gegner sind die Schwenninger Fire Wings.

Die Fire Wings sind bereits in die Runde eingestiegen und konnten nach einer knappen 3:5-Niederlage gegen den Mannheimer ERC mit einem 6:4-Sieg gegen die Liebenzeller Black Hawks aufhören lassen. Dabei haben sich die Fire Wings im Sommer deutlich verstärkt und mit Karsten Schulz, Markus Zappe und Christopher Kohn Spieler in ihren Reihen, die über höherklassige Erfahrung verfügen. Für die Hornets Hügelsheim wird die zum Teil neu formierte Truppe um Coach Andreas Bentenrieder versuchen, gleich mit drei Punkten in die Saison zu starten. Etwas gelichtet hat sich die Krankenstadion der Hornets. Es werden aber voraussichtlich der Routinier Steve Pepin und Sascha Mader ausfallen. Ebenfalls nicht von der Partie ist Verteidiger Marc Dunlop, da er noch eine Sperre aus der vergangenen Saison abbüßen muss. Die bisherigen Testspiele sind für die Hornets alle mit einem Sieg beendet worden und so hoffen die Verantwortlichen, dass an die bisherigen Leistungen angeknüpft werden kann und am Freitag das Publikum und die Mannschaft mit einem Sieg belohnt wird.

Am Sonntag geht es für die Hornets nach Ravensburg, um dort die Schläger mit der 1b-Vertretung der Ravensburger Tower Stars zu kreuzen.