Hornets starten erfolgreich in die Saison

Hornets gewinnen letztes SaisonspielHornets gewinnen letztes Saisonspiel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EHC Zweibrücken hat sein erstes Vorbereitungsspiel gegen den EHC Neuwied mit 5:4 gewonnen. Von Beginn konnte man keinen Unterschied ausmachen zwischen den alten Rivalen, obwohl Neuwied schon seit drei Wochen auf dem Eis trainiert und die Hornets erst zwei Trainingseinheiten auf dem Eis absolviert hatten.

Die Hornets hatten mehr vom Spiel und gingen durch zwei Tore von Lukas Srnka folgerichtig mit 2:0 in Führung. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer der Gäste konnte wiederrum Lukas Srnka kurz vor der Pause mit dem 3:1 beantworten. Eine Schrecksekunde für die Hornets gab es kurz vor der Pause als sich Goalie Steven Teucke am Sprunggelenk verletzte und durch Marcel Brill ersetzt werden musste. Kurz nach Beginn des zweiten Drittels konnte Neuwied verkürzen und war in dieser Phase dem Ausgleich recht nahe. Aber mit einem Doppelschlag innerhalb von 180 Sekunden erzielten die Hornets eine scheinbar beruhigende 5:2-Führung. Torschützen waren Jan Beetz und Michael Neumann. Im letzten Drittel hatte Neuwied mehr vom Spiel. Die Hornets verlegten sich in dieser Phase mehr auf die Defensive und die Sicherung des eigenen Tores. Das harte Training der letzten zwei Tage machte sich bemerkbar. Neuwied verkürzte vier Minuten vor Schluss mit zwei Treffern innerhalb von 22 Sekunden auf 5:4 . Trainer Pastorek nahm daraufhin eine Auszeit um seine Mannen noch einmal neu einzustellen. Die Gäste drückten nun mit Macht auf den Ausgleich, hatten aber bei einigen Kontern der Hornets Glück, dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel.

Tore: 1:0 (8:43) Srnka (Brüstle, Nunold), 2:0 (11:46) Srnka (Neumann, Luft), 2:1 (15:03) Petry (Scholl), 3:1 (19:18) Srnka (Nunold), 3:2 (23:10) Niestroj, 4:2 (29:22) Beetz (Hartfelder), 5:2 (32:14) Neumann (Nunold, Sawicki), 5:3 (55:36) Petry, 5:4 (55:58) Kobe (Scholl).