Hornets kommen unter die Räder

Hornets gewinnen letztes SaisonspielHornets gewinnen letztes Saisonspiel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EHC Zweibrücken gestern Abend das erste Saisonspiel auf fremdem Eis bei der 1b-Mannschaft des EV Ravensburg in der Baden-Württemberg-Liga völlig verdient mit 1:8. Zu den bereits bekannten Ausfällen gesellten sich noch Reiner Lahm und Georg Hähn hinzu. Zu Beginn des Spiels schienen die Hornets mit den Gedanken noch in der Kabine zu sein. Ravensburg setzte das Hornets-Gehäuse permanent unter Druck und schon nach sieben Minuten stand es 4:0 für die Ravensburger. Sie waren schlittschuhtechnisch und stocktechnisch den Hornets überlegen. Nach dieser kalten Dusche fingen sich die Hornets wieder einigermaßen und kamen ihrerseits zu einigen Chancen, jedoch ohne zählbaren Erfolg. Zur Mitte des zweiten Drittels nahmen sich die Hornets wieder eine kollektive Auszeit und Ravensburg konnte das Ergebnis innerhalb von wenigen Minuten auf 7:0 erhöhen. Im letzten Drittel nahm Ravensburg spürbar das Tempo heraus, ohne jedoch seine Überlegenheit einzubüßen. Ganz im Gegenteil, sie konnten sogar auf 8:0 erhöhen. Eine der wenigen Chancen der Hornets konnte Jens Reichelt auf Zuspiel von Andre Nunold kurz vor Schluss zur Ergebniskosmetik nutzen. Am Ende stand eine verdiente Niederlage gegen eine Ravensburger Mannschaft, die in dieser Form sicher ein Anwärter auf einen der vorderen Plätze in dieser Liga sein dürfte.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv