Heimspielserie

ESV Buchloe gibt erste Vertragsverlängerungen bekanntESV Buchloe gibt erste Vertragsverlängerungen bekannt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntag, 17 Uhr, bestreitet der ESV Buchloe das zweite einer Serie von vier Heimspielen hintereinander. Gegner ist der Landkreiskontrahent ERC Lechbruck. Die Buchloer Pirates legten am vergangenen Wochenende einen gelungenen Auftakt in die Landesligasaison hin und wollen gegen den Außenseiter weitere zwei Punkte einfahren.

Vor Wochenfrist überzeugten die Cracks um Kapitän Christopher Lerchner beim 7:2 in Bad Wörishofen, dafür konnten sie sich gegen den stärker als erwartet aufgetretenen SC Forst nur mit Mühe 4:3 durchsetzen. „Da haben wir es verpasst, im entscheidenden Moment die Tore zu schießen und konnten am Ende froh sein, die Punkte mitgenommen zu haben“, sagt Lerchner. Mit den zwei Siegen stehen die Pirates jetzt auf Rang zwei der Tabelle hinter der punktgleichen EA Schongau. Das Klassement ist aber nicht sonderlich aussagekräftig, da drei Mannschaften noch gar nicht ins Geschehen eingegriffen haben. Eine davon ist der morgige Gegner: der ERC Lechbruck.

In der Vorsaison wären die Lechbrucker sportlich aus der Landesliga abgestiegen – eigentlich. Sie haben ihren Verbleib in der Klasse aber dem Umstand zu verdanken, dass kein Bezirksligist nach oben wollte. Nachdem die Flößer selbst erst 2006 in die Landesliga aufgestiegen waren, konnte ihr postwendender Abstieg am grünen Tisch noch einmal vermieden werden. Die Außenseiterrolle ist den Lechbruckern diese Saison zwar bewusst, aber sie wollen für die ein oder andere Überraschung sorgen. Allerdings mussten vom letztjährigen Kader einige wichtige Spieler abgegeben werden, unter anderem der Slowake Josef Malicek. Dafür konnte mit Martin Ullsberger vom EV Füssen ein Torwart mit Oberligaerfahrung geholt werden. Vom TSV Kottern kehrte Pietro Vacca zum ERC zurück, wo auch sein Bruder Maurizio spielt.

Die Lechbrucker, die neben dem EV Lindau und dem ESV Burgau in der Landesliga West noch in einem offenen Stadion spielen, haben nur zwei Tests hinter sich. Die Ergebnisse können sie nicht gerade zuversichtlich stimmen lassen: Gegen das Bezirksligateam des ESV Bad Bayersoien hatte der ERC beim 1:6 nichts zu erben, dafür gab es gegen den SV Apfeldorf, den die Pirates im Bayernkrug ja mit 13:1 abgefertigt hatten, einen knappen 5:4 Erfolg. Dennoch wollen die Buchloer den morgigen Gast nicht auf die leichte Schulter nehmen. „Wir haben gegen Forst gesehen, wie es laufen kann, wenn die Chancen nicht genutzt werden“, warnt Kapitän Lerchner. Die Mannschaft habe aber eine gute Trainingswoche hinter sich – bis auf Christian Klemm sind alle verfügbaren Kräfte an Bord.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅