HCL feiert Heimsieg gegen FürstenfeldbruckHC Landsberg

HCL feiert Heimsieg gegen FürstenfeldbruckHCL feiert Heimsieg gegen Fürstenfeldbruck
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die ersten Minuten verliefen zwar etwas zäh aus Sicht der Landsberger, doch ein Doppelschlag in der sechsten und siebten Minute ebnete den Weg zum Sieg. Die wieder genesenen Peter Klemm und Markus Rohde erzielten trocken ihre Tore. Stefan Kerber und Ville Dollhofer sowie Jan Lukats und Dominic Kerber gaben die Assists. Kurz vor dem zweiten Drittel korrigierte Dominic Kerber nach einem Zuckerpass von Jan Lukats noch den Spielstand auf das Verhältnis der Spielanteile hin auf 3:0.

Im zweiten Drittel kamen die Gäste deutlich aggressiver und mit mehr Offensivdrang aus der Kabine und brachten die Landsberger schon zu Drittelbeginn in Verlegenheit, fanden jedoch in HCL-Keeper Michael Falkenberger stets ihren Meister. Während einer Unterzahlsituation in der 25. Minute musste Falkenberger dann doch die Scheibe aus dem Netz holen, nachdem die Landsberger einen gegnerischen Stürmer frei vor dem Tor gewähren ließen. Die Crusaders aus Fürstenfeldbruck witterten nun Morgenluft und verstärken ihre Offensivbemühungen nochmals, jedoch ohne zählbaren Erfolg. Mitten in diese Phase kam ein Landsberger Konter gerade recht: Jan Lukats nutze ein geniales Zuspiel von Markus Rohde zum 4:1, mit dem es auch dann in die letzte Drittelpause ging. Im letzten Abschnitt sahen die gut 380 Zuschauer dann wieder zwei gleichwertige Teams, die sich in der Schlussphase im Toreschießen (allesamt jeweils Überzahlsituationen) abwechselten: 5:1 für die Riverkings durch Peter Klemm in der 51. Minute. 5:2 für Bruck in der 52. Minute. 6:2 für den HCL durch Ville Dollhofer in der 53. Minute in der 54. Minute nochmals Bruck zum 6:3-Endstand.

Am kommenden Freitag wollen die Riverkings weiter Boden gutmachen. Zu Gast ist dann der ESV Burgau um 20 Uhr in der Landsberger Eissporthalle.

Tore: 1:0 (05:18) Peter Klemm (Stefan Kerber, Ville Dollhofer), 2:0 (06:15) Markus Rohde (Jan Lukats, Dominic Kerber), 3:0 (18:28) Dominic Kerber (Jan Lukats), 3:1 (24:45) Lorenz Dichtl (Sebastian Ehemann, Markus Pasterny), 4:1 (32:59) Jan Lukats (Markus Rohde), 5:1 (50:28) Peter Klemm (Stefan Kerber, Adrian Weis), 5:2 (51:27) Sven Mönch (Philipp Clermont, Philipp Weishaupt), 6:2 (52:55) Ville Dollhofer (Peter Klemm, Stefan Kerber), 6:3 (53:52) Sven Mönch (Philipp Clermont, Philipp Weishaupt). Strafen: Landsberg 26, Fürstenfeldbruck 16. Zuschauer: 378.