Hawks lassen den Ice Dogs keine Chance

Indians zu Gast bei den Black HawksIndians zu Gast bei den Black Hawks
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen sicheren 8:1 (3:0, 2:1, 3:0)-Auswärtssieg verbuchten die Black Hawks Passau gegen den EV Pegnitz. So haben die Passauer die Tabellenführung in der Bayernliga verteidigt und halten weiter punktgleich mit Deggendorf und Pfaffenhofen die Spitze. Von Trainer Otto Keresztes gab es für seine Mannschaft ausschließlich Lob: „Die Jungs haben heute gezeigt, dass sie eine tolle Mannschaft sind. Sie haben alles für ihren Erfolg getan.“ Aus dem eher mühsamen Heimsieg gegen die Ice Dogs am Freitag haben die Hawks gelernt und bei den Oberfranken konsequent deren Schwachstellen genutzt. Zweifel am deutlichen Erfolg kamen nie auf.

Bei guten äußeren Bedingungen im offenen Pegnitzer Stadion ließen sich die Hawks zu keinem Zeitpunkt das Heft aus der Hand nehmen. Möglich wurde das Ergebnis durch die geschlossene gute Mannschaftsleistung der Hawks. Schon nach den ersten 20 Minuten standen die Weichen auf Sieg. Gerbl, Setz und Majer erzielten die Tore. Mit einem Doppelschlag im zweiten Drittel, zwei Treffer binnen 39 Sekunden, machte die dritte Sturmreihe bereits in der 26. Minute alles klar. Der einzige Gegentreffer an diesem Abend (33.) war Ergebniskosmetik für die Ice Dogs. Im Schlussabschnitt legten die Hawks durch Gomow, Schreyer und Gerbl mit seinem zweiten Tor noch einmal nach.

Tore: 0:1 (2:27) Gerbl (Heubach, Gantschnig), 0:2 (9:19) Setz (Majer, Gomow), 0:3 (17:27) Majer (Gomow, Kößl), 0:4 (25:18) Toth (Huber, Kößl), 0:5 (25:57) Popp (Toth, Fries), 1:5 (32:34) Steffens (Almagro, Schwindl), 1:6 (44:14) Gomow (Majer, Setz), 1:7 (52:36) Schreyer (Popp, Hadamik), 1:8 (52:54) Gerbl (Schuster, Heubach).


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅