Harald Waibel neuer Trainer des EV Pfronten

Adrian Hack bleibt ein FalconAdrian Hack bleibt ein Falcon
Lesedauer: ca. 1 Minute

Harald Waibel ist neuer Trainer des Bayernligisten EV Pfronten. Der 35-jährige Pfrontener übernimmt somit das Amt von Mike Lehrl, der zum Saisonende zurückgetreten ist. Waibel beendete in der vergangenen Saison seine aktive Laufbahn als Spieler beim ERC Sonthofen 99 und kehrt nun zu seinem Heimatverein zurück, wo er als Kind das Eishockeyspielen erlernte. In seiner Karriere als Spieler ging der gelernte Stürmer unter anderem für den Krefelder EV und dem EC Hannover in der höchsten deutschen Spielklasse auf Torejagd. Mit seiner Verpflichtung konnten die Verantwortlichen des EV Pfronten nach Sven Rampf ein weiteres Pfrontener Urgestein für die kommende Saison verpflichten.

„Zum jetzigen Stand denke ich, haben wir bereits einige wichtige Spieler in unserer Mannschaft, das Grundgerüst steht. Wir benötigen, um uns im Vergleich zum Vorjahr steigern zu können, aber noch drei bis vier Verstärkungen. Besonders wichtig ist es aber auch in Zukunft, mehr auf den eigenen Nachwuchs bauen zu können, auch in diesem Bereich müssen wir uns steigern“, erklärte der neue Coach zur Personalplanung.

Bei der Frage nach dem Ziel richtet der Coach den Blick zunächst einmal auf einen sicheren Saisonverlauf. „Wir dürfen nicht vergessen, dass es unter den gegebenen Voraussetzungen nicht leicht sein wird, die Klasse zu halten. Wir wollen aber versuchen, positiv zu überraschen.“