Halbzeit in der Testspielphase

500 Zuschauer sahen kanadische Junioren500 Zuschauer sahen kanadische Junioren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit dem vierten und fünften Testspiel heißt es Halbzeit im Vorbereitungsspielplan des ESV Pinguine Königsbrunn. Am Freitagabend trifft der ESV in der heimischen Hydro-Tech eisarena auf den bayrischen Landesligameister und Aufsteiger ESV Buchloe Pirates (Beginn 20 Uhr), ehe man am Sonntag um 20 Uhr zu Gast in der Hacker-Pschorr-Arena Bad Tölz ist und dort gegen die 1b des großen EC Bad Tölz antritt.

Vor allem Buchloe wird die Pinguine dabei deutlich fordern, denn die Pirates bestehen zu großen Teilen aus langjährigen Spielern des EV Landsberg und des ESV Kaufbeuren, die aber nahezu alle aus Buchloe stammen. Hervorzuheben ist dabei die Neuverpflichtung von Christoph Hicks, der noch in der letzten Saison Kapitän des EVL war. Bekannt in Königsbrunn dürfte vor allem Oliver Glöckner sein, der ein einjähriges Gastspiel bei den Pinguinen gab. Stark besetzt ist auch die Ausländerstelle beim ESV durch Pavel Moijtek, dem in der Aufstiegssaison 71 Punkte gelangen. Das Gegenteil stellt der Sonntagsgegner, die Tölzer 1b dar. Der kleine Bruder der aktuell sehr erfolgreichen Zweitligamannschaft der Tölzer Löwen entrann in der letzten Spielzeit nur knapp dem Abstieg in die Bezirksliga, so dass alles andere als ein deutlicher Sieg der Pinguine eine Überraschung wäre.