Härtetests gegen Weiden und Berlin

Sekera beim Auftakt gesperrtSekera beim Auftakt gesperrt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zum nahenden Ende der Vorbereitungsphase empfangen die Selber Wölfe am Freitag (20 Uhr) den 1. EV Weiden. Die Oberpfälzer beeindruckten bislang in ihren Testspielen mit starken Leistungen und wollen auch in der Porzellanstadt auftrumpfen. Beim VER nicht nur erstmals mit von der Partie Neuzugang Yann Jeschke. Ebenso mitwirken wird voraussichtlich zwischen den Pfosten ein 21-jähriger Probespieler, der überzeugen möchte. Zwei Tage später reist Selb nach Berlin zum Rückspiel gegen den ECC Preussen.

Bei den Wölfen tut sich noch so einiges kurz vor Saisonbeginn. Freudestrahlend konnte kürzlich die Vertragsunterzeichnung mit dem 27-jährigen Verteidiger Yann Jeschke vermeldet werden. Nach ersten Trainingseinheiten in dieser Woche, wird der aus Berlin stammende Neuzugang auch erstmals am Wochenende mit von der Partie sein. Jeschke wird aber nicht das einzige neue Gesicht sein, auf das sich die Anhänger am Freitag einstellen dürfen. Mit dabei – sofern eine Gastspielgenehmigung rechtzeitig eintreffen wird – dürfte dann auch ehrgeiziger 21jähriger Torhüter sein Können kurz unter Beweis stellen. „Dieser Keeper, der bereits in Nachwuchsnationalteams im Einsatz war, hat sich selbst angeboten und möchte uns überzeugen. Eine Entscheidung über eine mögliche Verpflichtung fällt aber allein das Trainergespann“, so der 2. Vereinsvorsitzender Thomas Manzei. Schließlich konnte Kümpel sich bislang von seiner besten Seite zeigen, bei möglichen Verletzungen oder zeitgleichen Spielen der 1b-Mannschaft könnte es aber eng werden auf dieser Position, so dass eine Verpflichtung durchaus auch eine reelle Option sein könnte.