Greilinger erledigt Indians im Alleingang

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Trotz einer kämpferischen Leistung unterlag der ECDC Memmingen in Deggendorf mit 3:5 (0:0, 1:3, 2:2). Etwas überraschend war die Aufstellung des neuen Trainergespannes. Im Tor der Indians stand diesmal Patrick Vetter, der seine Sache ordentlich machte. Gleich drei Verteidiger halfen im Sturm des ECDC aus. So rückte Daniel Möhle in die zweite Reihe und Fabian Lämmle und Markus Haschka in die dritte Sturmreihe. Auch das Debüt von Verteidiger Klaus Micheller war vielversprechend. Er spielte einen souveränen Part in der Defensive.

Lange Zeit konnten die Indians die Partie gegen den Tabellendritten völlig offen halten. Im ersten Drittel neutralisierten sich beide Teams fast völlig. In der ersten Drangphase der Deggendorfer fiel etwas überraschend die Memminger Führung durch Markus Haschka. Doch anschließend wurde der Druck der Niederbayern größer. Angeführt von Thomas Greilinger, der innerhalb von knapp neun Minuten einen Hattrick vollführte, als er zweimal in Überzahl und einmal freistehend Patrick Vetter überwand, drehten die Deggendorfer das Spiel. Memmingens Coach Daniel Trunzer: „Wir haben gut gespielt, aber im zweiten Drittel 6 Minuten lang einen Durchhänger.“

Und wenn Greilinger nicht die Tore selber schoss, dann legte er sie vor. So auch beim 4:1 durch John Sicinski in Überzahl. Deggendorfs Trainer Günter Eisenhut: „Wir haben die Überzahlspiele durch Thomas Greilinger eiskalt ausgenützt.“ Aber die Indians kämpften. Daniel Möhle sorgte in der 48. Minute für den Anschluss. Danach war der ECDC am dritten Tor dran, aber ein Konter eingeleitet von Thomas Greilinger, sorgte für die Entscheidung. Aber Memmingen versuchte alles. So sah es auch Günter Eisenhut: „Wir sind in den letzten 15 Minuten derart ins Schwimmen gekommen, das darf nicht passieren.“ Andreas Börner sorgte mit dem 5:3 erneut für eine Resultatsverbesserung. Mehr sprang allerdings nicht raus. Die Indians hatten zwar noch gute Gelegenheiten aber Torhüter Krenn hielt den Sieg fest. Damit blieb der ECDC erneut trotz guter Leistung ohne Punkte.

Tore: 0:1 (27:20) Haschka (Ullmann, Lämmle), 1:1 (30:29) Greilinger (Simbeck, Sicinski, 5-3), 2:1 (38:03) Greilinger (Sicinski, Bayer/5-4), 3:1 (39:25) Greilinger (Kock, Feistl), 4:1 (44:33) Sicinski (Simbeck, Greilinger/5-4), 4:2 (47:51) Möhle (Nieder), 5:2 (49:13) Kock (Greilinger), 5:3 (51:41) Börner (Löhle, Meißner). Strafen: Deggendorf 12, Memmingen 14. Zuschauer: 310. (ba)


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅