Glanzloser Sieg für die MammutsEA Schongau

Glanzloser Sieg für die MammutsGlanzloser Sieg für die Mammuts
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der erhoffte Schritt nach vorne ist nach einer Woche regelmäßigen Eistrainings noch ausgeblieben. Allerdings musste Trainer Robert Kienle seine Reihen nach einigen Ausfällen auch erneut durchmischen. So fehlten mit Kamil Drimal, Mario Kögler und Stefan Schäller gleich drei Defensivkräfte und mit Nico Bentenrieder  ein Angreifer.

Im Tor bekam Bastian Hohenester die Gelegenheit ein Spiel komplett zu bestreiten und an ihm lag es nicht, dass die EAS auch im dritten Testspiel zunächst in Rückstand geriet (6.). Ausgerechnet in Unterzahl glichen die Mammuts aus, als Dominik Ebner mit einem langen Pass von Marius Klein bedient wurde und auch dem Gästetorhüter keine Abwehrchance ließ (15.).

Der Mittelabschnitt begann vielversprechend, als Valsily Sharapa sich durchsetzte und zum 2:1 abschließen konnte (23.). Doch in der Folge wurden zu viele gute Gelegenheiten ausgelassen. Erst kurz vor der zweiten Pause gelang der dritte Treffer. Marius Klein – von der Strafbank kommend bediente Vasily Sharapa, dessen Schuß von Alexander Schönberger zum 3:1 entscheidend verlängert wurde (39.).

Das schnelle 4:1 – Vasily Sharapa hatte einen Pass von EAS-Goalie Bastian Hohenester aufgenommen und kurz und schmerzlos abgeschlossen – hätte das Spiel der Mammuts eigentlich beflügeln können. Leider verflachte die Partie eher und eine doppelte Überzahl verhalf den Gästen zum erneuten Anschluß (50.). Als wenig später sogar noch das 4:3 fiel, schöpften die Gäste neuen Mut, doch weder die eine noch die andere Mannschaft konnten den Zwischenstand noch verändern. Es blieb beim knappen 4:3 Erfolg der Mammuts in einer Partie die zeitweise unter schlechten Sichtbedingungen (Nebel auf der Eisfläche) litt – ein Problem dass Schongaus Arena mit vielen anderen  nicht vollständig geschlossenen Hallen in der Übergangszeit bei feuchtwarmer Witterung teilt.