Gladiators stehen vor wichtigsten Spielen der Saison

Gladiators stehen vor wichtigsten Spielen der SaisonGladiators stehen vor wichtigsten Spielen der Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

Sowohl gegen Miesbach als auch gegen die Allgäuer haben die Gladiators noch eine Rechnung offen. So zog der TSV gegen den TEV im entscheidenden Meisterrunden-Spiel der Vorsaison den Kürzeren und schied aus. Zudem musste die Vorisek-Truppe im Hinspiel der diesjährigen Meisterrunde eine unglückliche 1:3-Niederlage einstecken. Gegen Sonthofen wiederum verloren die Gladiators alle drei Spielen. Es wird daher Zeit gegen die Bulls die ersten Punkte zu holen.

Hinsichtlich der bevorstehenden Endspiele zeigt sich Patrick Kressler, Sprecher der Abteilungsleitung, zuversichtlich: „In Vertrauen auf die Stärke unserer Mannschaft bin ich sehr optimistisch, dass wir die notwendigen Siege feiern dürfen. Beide Gegner haben jedoch ebenfalls noch gute Chancen, ins Halbfinale einzuziehen und werden uns somit einen heißen Kampf bieten. Es wird wichtig sein, dass wir in den Spielen ähnlich kompakt spielen wie in Pfaffenhofen.“

Zu den Gegnern selbst muss nicht mehr viel gesagt werden. Beide Teams haben eine Reihe von hochklassigen Spielern wie Hochhäuser, Leitner, Suchan auf der Seite des TEV oder Zellhuber, Vit und Sill bei Sonthofen in ihren Reihen. In den direkten Aufeinandertreffen konnte Sonthofen zunächst sein Heimspiel mit 3:2 gewinnen. Im Rückspiel holte Miesbach im letzten Drittel einen 0:5 Rückstand auf, musste sich allerdings im Penaltyschießen doch noch geschlagen geben.