Gladiators sind heiß auf Eispiraten

Markus Poetzel zurück in ErdingMarkus Poetzel zurück in Erding
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntag, 25. Oktober, ist es soweit: um 18 Uhr steigt in der Eissporthalle Erding das Landkreisderby zwischen den Erding Gladiators und dem ESC Dorfen. Beide Fanlager fiebern dem Spiel schon seit Wochen entgegen – wird doch nicht nur auf dem Eis die Frage entschieden: Wer ist die Nummer 1 im Landkreis? Damit lange Warteschlangen an der Abendkasse vermieden werden, bieten die Erding Gladiators einen Kartenvorverkauf an. Am Samstag, 24. Oktober, ist die Stehplatzkasse in der Eishalle ab 10 Uhr geöffnet.

Eine Hiobsbotschaft gibt es derweil für Gladiators Trainer Rudi Sternkopf. Denn Daniel Harrer hat sich beim Spiel in Selb die Hand gebrochen und fällt wohl bis zu drei Monate aus. Auch auf Markus Poetzel müssen die Gladiators weiter verzichten. Der Stürmer laboriert an einer hartnäckigen Fußverletzung, die einen Einsatz auf unbestimmte Zeit unmöglich macht. Zumindest nur am Wochenende stehen Viona Harrer und Axel Schütz nicht zur Verfügung. Während Schütz aus beruflichen Gründen fehlt, weilt die Torfrau bei der Nationalmannschaft. Daher wird Manuel Neubauer zu seinen ersten Einsätzen in der Saison kommen – Rudi Sternkopf jedenfalls ist nicht bange: „Manuel hat das Talent auch in diesen wichtigen Spielen eine tolle Leistung zu zeigen, ich bin mir sicher, er wird zwei starke Partien abliefern.“ Doch wer am Ende das Derby entscheidet, wird wie so oft die Tagesform entscheiden.