Gladiators gewinnen Testspiel in Zell am See

TSV Erding GladiatorsTSV Erding Gladiators
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Drittel war Erding zwar überlegen, doch die Tore erzielten die Gastgber. Nach einer 2:0-Führung für Zell gelang Alexander Gantschnig allerdings noch vor der Pausensirene das 2:1. Kurz nach Wiederbeginn fälschte dann Sebastian Bellstedt einen Gantschnig-Schuss unhaltbar zum 2:2 ins Eisbären-Gehäuse ab. In der Folge dominierte Erding die Partie, musste aber das 2:3 hinnehmen. Kurz vor Ende des Mitteldrittels erzielte Borrmann den verdienten Ausgleich. Auch im letzten Drittel zeigte die Vorisek-Truppe eine beachtliche Leistung und ging durch Ales Jirik mit 4:3 in Führung. Die Zeller Eisbären, für die in der nächsten Woche bereits die Liga startet, benötigten ein 5:3-Überzahl, um den 4:4-Ausgleich zu erzielen. Im Penaltyschießen erzielte Timo Borrmann den Siegtreffer.

Wie in den bisherigen Spielen zeigten die Gladiators eine ansprechende Leistung, die Freude auf mehr macht. Am nächsten Freitag, 17. September, präsentieren sich Jirik und Co. ihren Fans. Im ersten Heimspiel empfangen die Gladiators um 20 Uhr den EHC Klostersee. Zwei Tage später, am Sonntag, 19. September, gastiert ab 18 Uhr der Bayernliga-Absteiger EHC Waldkraiburg zum ewig jungen Derby in der Eissporthalle Erding.