Gladiators besiegen Germering und Pfaffenhofen

Erding GladiatorsErding Gladiators
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ähnlichkeiten mit dem 3:2 Sieg vom letzten Sonntag hatte der 3:1-Erfolg der Gladiators in Germering. Der TSV war die überlegene Mannschaft, ließ aber wieder viele guten Torchancen aus. Dabei legte die Vorisek-Truppe einen Blitzstart hin. Denn gleich in der ersten Minute brachte Ales Jirik seine Farben in Front. In der Folge erspielte sich Erding einige gute Chancen, die aber alle ungenutzt blieben. Erst nach 20 Sekunden im zweiten Drittel durften die mitgereisten Gladiators Fans wieder jubeln. Abermals Ales Jirik überwand den Torhüter und erhöhte auf 2:0. Viele Strafen auf beiden Seiten verhinderten anschließend ein flüssiges Spiel. Neun Minuten vor dem Ende konnte Stefan Peipe schließlich das 3:0 erzielen. Der Anschlusstreffer für Germering war nur noch Ergebniskosmetik.

Beim 13:2-Kantersieg gegen die Ice Hogs Pfaffenhofen sahen die 300 Fans in der Eissporthalle Erding bis zur 30. Minute ein ausgeglichenes Spiel. Zunächst konnte Christian Mitternacht die Führung der Ice Hogs ausgleichen. Stefan Peipe brachte die Gladiators dann noch vor der ersten Pausensirene mit 2:1 in Front. In der 27. Minute glich der ECP noch einmal aus, doch nach dem 3:2 durch Timo Borrmann brachen bei den Gästen alle Dämme und die Gladiators erzielten einen Treffer nach dem anderen. Die restlichen Tore für die Gladiators erzielten Sebastian Bellstedt, Johannes Pfeiffer, Timo Borrmann (je 2), Ales Jirik, Daniel Krzizok, Axel Schütz und Lorenz Dichtl.
Mit den beiden Siegen ist eine überzeugende Vorbereitung mit sieben Siegen und zwei Niederlagen zu Ende gegangen. Heiß auf die Saison sollten spätestens jetzt auch die Fans der Grün-Weißen sein. Denn nur wenn Team und Fans eine Einheit bilden, steht einer erfolgreichen Saison nichts im Wege. Zum Saison-Auftakt empfängt Erding am nächsten Freitag, 8. Oktober, um 20 Uhr den ECDC Memmingen.