Gegner der Indians bei der Saisoneröffnung steht fest

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Trotz sommerlichen Temperaturen laufen die Verhandlungen mit möglichen Neuzugängen beim ECDC Memmingen Indians für die kommende Spielzeit im Winter auf Hochtouren. Allerdings kann noch kein Vollzug vermeldet werden. „Es gibt bei dem ein oder anderem Spieler noch ein paar Angelegenheiten zu klären.“, so der zweite Vorstand Karl-Heinz Hefele.

Hingegen haben zwei weitere Abgänge eine neue Heimat gefunden. Verteidiger Markus Haschka wechselt zum Ligakonkurrenten EV Fürstenfeldbruck. Auch der Kanadier Dale Crombeen, der erst im Januar zu den Indians gestoßen ist, wechselt wieder zu seinem alten Verein EHC Waldkraiburg zurück.

Dem Team erhalten bleibt Youngster Michael Waldherr. Auch die beiden Torhüter Stefan Klein und Patrick Vetter haben signalisiert, dass sie in Memmingen weitermachen. Damit stehen bereits zwölf Spieler im Kader der Indians fest. Waldherr und Vetter sind gleichzeitig noch für die Juniorenmannschaft spielberechtigt. Auch das Vorbereitungsprogramm nimmt immer mehr festere Konturen an. Zur Saisoneröffnung in der Memminger Eissporthalle am 2. September um 18:30 Uhr kommt der Allgäuer Oberligist ESV Kaufbeuren an den Hühnerberg. Des weiteren finden noch sportliche Vergleiche mit dem Landesligisten ESV Buchloe und dem Ligakonkurrenten ESV Königsbrunn statt. Fest standen ja bereits die Spiele gegen den Baden-Württemberg-Vertreter Stuttgarter EC. Trainingsauftakt ist am kommenden Freitag, 1. Juni.