Geglückter Saisonstart

Geglückter SaisonstartGeglückter Saisonstart
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einer engen Partie gingen die Gastgeber in der 14. Minute gar in Unterzahl nach einem Alleingang in Führung. In einer für den Saisonbeginn typischen Partie zeigte sich auf beiden Seiten die noch fehlende Routine, wobei das Team aus Mannheim nicht überragte, durchweg aber läuferisch und stocktechnisch versierter war, aber an der sehr gut positionierten Reutlinger Abwehr scheiterte. Nur langsam fand die TSG ins Spiel und konnte nach der Hälfte des zweiten Drittels durch Neuzugang Gunnar Barth den Ausgleich herstellen. Spielentscheident waren letztlich die letzten fünfzehn Spielminuten. Durch mehrere kräftezehrende Strafzeiten der Gastgeber konnte sich die TSG mehrfach im Drittel des EKU festsetzen. Bei doppelter Überzahl gelang der TSG zweieinhalb Minuten vor Schluss abermals durch Gunnar Barth von ganz linker Position auf Zuspiel von Dominique Tilgner die Führung. Mit weiteren Strafzeiten beraubten sich die Gastgeber die Chance auf den Ausgleich, sodass die TSG keine Mühe hatte die Partie herunter zu spielen und die ersten Punkte der Saison aus dem Badischen mitzunehmen.