Garip Saliji neuer KontingentspielerTSV Peißenberg

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Unterlagen wurden fristgerecht eingereicht, um die Spielgenehmigung noch rechtzeitig für das kommende Wochenende zu erhalten. Nachdem sich die Vorstandschaft von Dejan Pungarsek trennte und die Verletztenliste bei den Eishacklern länger wurde, bestand dringender Handlungsbedarf. Coach Rudi Sternkopf erhielt von der Abteilungsleitung grünes Licht, seine Beziehungen spielen zu lassen. Die Telefondrähte glühten in den letzten vier Tagen, um den Wechsel perfekt zu machen. Garip Saliji traf am Dienstag in Peißenberg ein und hat auch schon sein erstes Training mit der Mannschaft absolviert.

Der 31-jährige Stürmer kommt aus der Slowakei und wiegt bei einer Größe von 1,75 Meter 82 Kilogramm. Er spielte letzte Saison bei HC Karvina in der dritten tschechischen Liga. Seine weiteren Stationen waren HK Nitra, Ferencváros TC, Mont Blanc in Frankreich, sowie Metallurg Zhlobin und Kazzinc-Torpedo in Russland, um einige Stationen zu nennen. Galip spielt linker Flügelstürmer und schießt rechts. Beim ersten Training hinterließ er trotz der Reisestrapazen einen hervorragenden Eindruck. Er verfügt, wie bei slowakischen Spielern gewohnt, über eine sehr präzise Schusstechnik und ist technisch sehr  beschlagen.

Coach Rudi Sternkopf: „Aufgrund unserer Verletzungssituation wäre ein Verteidiger logischer gewesen. Die Option die wir darauf hatten, wäre nur eine quantitative Bereicherung gewesen. Ich wollte aber eine qualitative Verstärkung auf der Ausländerposition und der Stürmer Garip Saliji erfüllt diese Anforderungen.“