Freiburg besiegt Olten mit 8:1

Freiburg besiegt Olten mit 8:1Freiburg besiegt Olten mit 8:1
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bereits früh zeigte sich, dass der EHC an diesem Abend die deutlich überlegene Mannschaft sein wird. Nach gerade einmal drei Minuten eröffnete Philip Rießle den Torreigen. Jonas Falb, Alexander Kinderknecht, Nikolas Linsenmaier und abermals Falb erhöhten bis zur Pause gar noch auf 5:0. Ihre Dominanz nutzten die Freiburger für ein technisch wie spielerisch schönes Eishockey, dem die Gäste im ersten Drittel nicht viel entgegenzusetzen hatten. Während der EHC am kommenden Wochenende in die Regionalliga startet, beginnt die 2. Liga in der Schweiz erst zwei Wochen später. Gepaart mit der Abwesenheit einiger Stammspieler erklärt dies unter anderem, warum Olten nur schwer ins Spiel fand.

Auch im zweiten Drittel sollte sich an dem Ungleichgewicht auf dem Eis zunächst nicht viel ändern. Fabian Hönkhaus zwischen den Freiburger Pfosten blieb weitestgehend ohne Beschäftigung, während sich das Geschehen vornehmlich im gegnerischen Drittel abspielte. Tobias Kunz sowie die Gebrüder Linsenmaier schraubten die Führung bis zur 27. Minute auf 8:0 hoch. Danach ließ es der EHC verständlicherweise etwas ruhiger angehen, zudem stemmten sich die Oltener nun stärker gegen die offensivstarken Hausherren. So hielten sich die Schweizer die restliche Spielzeit über schadlos, während man selbst noch zum Ehrentreffer kam. In der 47. Minute setzte Andres Thüler entscheidend nach und markierte den 1:8-Endstand.

Alles in allem ein überzeugender Auftritt der Freiburger Equipe, welche die Vorbereitung mit einem weiteren Erfolgserlebnis abschließen konnte. Für den SC Altstadt Olten war der Ausflug an die Ensisheimerstraße derweil noch nicht beendet – die Eidgenossen hielten bis Sonntag noch ihr Trainingslager in der Franz-Siegel-Halle ab. In der kommenden Woche steht für den EHC Freiburg endlich der Auftakt der Regionalliga auf dem Plan: Am Freitag (30. September) um 20 Uhr werden die Schläger mit den Rhein-Neckar Stars gekreuzt.

Tore: 1:0 (03:17) Riessle (Vozar, Böcherer), 2:0 (07:33) Falb (Iliev, N. Stehle/5-4), 3:0 (13:11) Kinderknecht (Kunkler, A. Bauer), 4:0 (13:40) N. Linsenmaier (T. Kunz, Peleikis), 5:0 (19:53) Falb (N. Stehle, T. Linsenmaier/5-3), 6:0 (23:28) T. Kunz (B. Stehle/5-4), 7:0 (25:48) T. Linsenmaier (Vozar), 8:0 (26:14) N. Linsenmaier (M. Kunz, Brückmann), 8:1 (45:11) A. Thüler (Leisi, U. Thüler/6-5). Strafen: Freiburg 16 + 10 (T. Kunz), Olten 24. Zuschauer: 307.