Flößer empfangen den EV Bad Wörishofen

Die ersten Eckpfeiler stehenDie ersten Eckpfeiler stehen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntag empfängt der ERC Lechbruck um 17 Uhr im Lechparkstadion den EV Bad Wörishofen zum letzten Vorrundenheimspiel in der Landesliga Bayern-West. Die Kneippstädter sind nach wie vor Träger der „Roten Laterne“ und haben mit 0:22 Punkten aus elf Spielen eine miserable Bilanz. Diese wollen die Wörishofener natürlich mit aller Macht aufpolieren, um gegenüber dem Tabellennachbarn ESC Kempten (3:19 Punkte) aufzuschließen. Pikant daran ist, sollte der ERC die Qualifikation für die Aufstiegsrunde schaffen, würden Bad Wörishofen die Punkte bei einem Sieg in Lechbruck wieder abgezogen werden, da nur die erzielten Punkte der direkten Abstiegsrundenteilnehmer in die Abstiegsrunde mitgenommen werden. Zuletzt bezog der EV Bad Wörishofen eine deftige 1:13-Klatsche bei den EV Lindau Islanders, noch zwei Tage zuvor hatte man jedoch den aufstrebenden EV Fürstenfeldbruck bei der 1:3-Heimniederlage am Rand einer Niederlage.